Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Eisenbahnlexikon -> Bahnschalter

Bahnschalter

Karten und Informationen vor der Bahnfahrt

Der Bahnschalter, manchmal auch Bahnhofsschalter bezeichnet, ist jene Schnittstelle, bei der Bedienstete der Bahngesellschaften oder des Bahnhofes einerseits und an einer Fahrt mit der Eisenbahn interessierte Menschen andererseits zusammentreffen.

Bahnschalter und Ticket

Das typische Szenario ist der Kauf einer Fahrkarte (eines Tickets) für die Fahrt von A nach B, wobei der Fahrgast das Geld bereitstellt und dafür die Karte erwirbt. Das zweite Szenario ist die Auskunftsfunktion, wenn man sich nicht sicher ist, mit welchem Zug man von A nach B reisen kann, eventuell auch, wie man zu seinem Ziel gelangen kann, wenn man umsteigen muss.

Beide Funktionen werden am Bahnschalter angeboten, wenngleich die Auskunftsfunktion in hektischen Zeiten etwas schwierig ist, wenn schon viele Leute warten, aber sie ist gegeben. Nur gibt es das Problem, dass die Bahnschalter nicht mehr, sondern eher viel weniger werden.

Terminal vs. Bahnschalter

Das hat mit der Kostenfrage zu tun. An vielen Bahnsteigen gibt es kaum Lokalitäten und nur einen windigen Platz zum Warten auf den Zug und ein Terminal, bei dem man sein Ticket per Touchscreen erwerben kann. Ein Schalterbeamter wird hier nicht vorzufinden sein und die Automation hat auch diesen Bereich des Alltagslebens erreicht.

Selbst große Bahnhöfe haben immer öfter diese Lösung anzubieten und schließen Bahnschalter, um Personal zu sparen. In großen Städten gibt es die Bahnschalter weiterhin, weil internationale Gäste auch gut betreut werden sollen und gerade bei Urlaubsgästen sollte die Auskunftsfunktion entsprechend angeboten werden können. Aber kleinere Bahnhöfe haben zum Teil schon voll auf die Automatenversion umgestellt und dann gibt es das Problem, was zu tun ist, wenn der Automat nicht mag - ein Problem, das Fahrgäste immer wieder haben. Gibt es dann kein Personal im Zug, kann man gar keine Karte kaufen.

Allerdings kaufen die meisten ihre Tickets bereits per Internet und drucken diese aus oder haben sie im Smartphone gespeichert. Damit wissen sie aber auch die Pläne und Zeiten und brauchen Infos nicht mehr.

Lesen Sie auch

Der Bahnhof ist das Herzstück des Eisenbahnnetzes. Denn hier steigen die Leute ein und auch wieder aus, wobei es abhängig von der Lage ist, wie große die Bedeutung darüber hinaus sein könnte. In Städten kann es auch ein Bahnhofhotel geben, um gleich die Übernachtung ermöglichen zu können. Zentrale Einrichtungen sind etwa der Bahnschalter für Auskünfte und Tickets, wobei diese immer öfter online gekauft werden.

Am Land kann ein simpler Bahnsteig die Alternative sein, in der Stadt gibt es verschiedene Bahnhöfe, um das Netz zu erweitern und auch mit dem öffentlichen Verkehrsnetz in der Stadt zu verbinden (Bus, U-Bahn). Die wesentliche Einrichtung heißt dann Hauptbahnhof, es gibt aber auch verschiedene Arten von Bahnhöfe wie etwa den Kopfbahnhof.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Bahnlexikon Bahnschalter TicketArtikel-Thema: Bahnschalter

Beschreibung: Der Bahnschalter ist ein Verkaufsort im Bahnhof oder am Bahnsteig, um ein Ticket für die Bahnfahrt zu erwerben, aber wird immer öfter verdrängt.

letzte Bearbeitung war am: 09. 12. 2020

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung