Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Bergstraßen -> Obdacher Sattel

Obdacher Sattel bei Zeltweg

Fahrt von der Steiermark nach Kärnten

Es gibt sehr steile Bergstraßen in Österreich und auch moderate angelegte und zu der zweiten Gruppe zählt zweifelsohne der Obdacher Sattel, der die Bundesländer Steiermark und Kärnten verknüpft. Will man vom bekannten Zeltweg nach Süden nach Kärnten und Bad Sankt Leonhard reisen, dann steht der Sattel als Möglichkeit zur Verfügung.

Mit 9 % maximaler Steigung ist diese Bergstraße problemlos zu überwinden und deshalb kann und darf man sie auch mit einem Wohnwagen nutzen, wenn man etwa eine Urlaubsreise mit Anhänger plant. Die maximale Höhe von 955 Meter ist auch von geringerer Natur als viele andere Bergstraßen in Österreich. Zeltweg kennt man von der Formel 1 und mit Bad St. Leonhard hat man in Kärnten das bekannte Lavanttal erreicht. Die nächste Bergstraße mit dieser Zielrichtung ist mit der Pack ergo dem Packsattel erreicht.

Bergstraße Obdacher Sattel Steiermark und Kärnten

Bildquelle: Wikimedia / Ulflulfl

Obdacher Sattel: Fakten der Bergstraße

Höhe: 955 Meter
Verbindung: Zeltweg/Obdach (Steiermark) - Bad St. Leonhard (Kärnten)
Maximale Höhe: 9 %
Wohnwagen: ja
Wintersperre: nein
Maut: nein

Bedeutung der Bergstraße

Genau im Grenzgebiet von der Steiermark im Norden und Kärnten im Süden bauen sich jede Menge Berge auf und so gibt es nicht viele Verbindungen, um von der Steiermark nach Süden fahren zu können - oder auch umgekehrt. Der Obdacher Sattel ist für den Straßenverkehr daher schon eine wichtige Verbindung, zumal er moderat zu befahren ist. Für Warenzustellungen ist das genauso ein Thema wie auch für Urlaubsgäste.

Mit der Bergstraße kann man einige Ausflugsziele erreichen und viele Fans nutzen die Strecke auch, um Zeltweg am Wochenende des Formel 1-Grand Prixs zu erreichen oder bei einem der vielen anderen Motorsportangeboten. Zudem hat man dann weitere bekannte Städte wie Judenburg oder Knittelfeld leicht erreicht.

Lesen Sie auch

Es gibt eine ganze Reihe von Bergstraßen im Bundesland Kärnten, im Norden und Osten an der Grenze zur Steiermark ebenso wie im Westen Richtung Tirol oder genauer Osttirol oder auch im Süden, um das Ausland erreichen zu können. Im Nordwesten gibt es die berühmte Straße über den Glockner, die man sich mit Salzburg teilt, aber es gibt auch Bergstraßen innerhalb von Kärnten.

An der Grenze zur Steiermark gibt es gleich einige bekannte Bergstraßen, um von Kärnten in die Steiermark fahren zu können - oder auch retour. Das gilt für die Pack genauso wie auch für die Turracher Höhe und andere Verbindungen.

Einige sehr bekannte Bergstraßen befinden sich an der Südgrenze von Kärnten und damit auch von Österreich, um die südlichen Nachbarländer wie Slowenien oder Italien erreichen zu können.

Richtung Nordwesten und damit hinein in das Bundesland Salzburg führen auch einige sehr bekannte Bergstraßen wie die Hochalpenstraße über den Großglockner, aber auch der Katschberg.

Und dann gibt es auch einige Bergverbindungen auf dem Straßenweg innerhalb von Kärnten mit durchaus lohnenden Ausflugszielen wie im Maltatal. Aber auch der Gailbergsattel oder die Nockalmstraße sind sehr bekannte Bergstraßen.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Bergstraße Obdacher Sattel in der SteiermarkArtikel-Thema: Obdacher Sattel bei Zeltweg

Beschreibung: Der 🗻 Obdacher Sattel ist eine Straßenverbindung und Bergstraße, die ✅ Zeltweg in der Steiermark mit Bad Sankt Leonhard im Bundesland Kärnten verknüpft.

letzte Bearbeitung war am: 18. 05. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung