Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Verkehrszeichen -> Vorrang geben

Verkehrszeichen Vorrang geben

Vorrang geben: Querverkehr hat Vorrang

Es gibt insgesamt in der Straßenverkehrsordnung (STVO) acht Vorrangregeln, die Gültigkeit haben und ineinander greifen. Die Vorrangregeln haben je nach Situation aber unterschiedliche Gültigkeit und das gilt auch für die Verkehrszeichen, die zu der Gruppe der Vorrangzeichen zusammengeführt wurden.

Was bedeutet Vorrang geben im Straßenverkehr?

Verkehrszeichen Vorrang geben"Vorrang geben" heißt das Verkehrszeichen, das auf dieser Seite zu sehen ist und umfasst die Vorrangregel Nummer sieben, derzufolge der Querverkehr Vorrang hat. Es wird im Ortsgebiet bis zu zehn Meter vor der Kreuzung, auf Freilandstraßen bis zu 20 Meter vor der Kreuzung aufgestellt und informiert die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer darüber, dass der Querverkehr Vorrang hat und man selbst Nachrang.

Das bedeutet, dass man die Fahrgeschwindigkeit deutlich reduzieren muss und zu beobachten hat, ob ein Querverkehr gegeben ist. Falls ja, muss man anhalten und diesen Verkehrsteilnehmern die Vorfahrt gewähren. Falls nein, kann wieder beschleunigt werden und die Weiterfahrt ist möglich. Es ist also bei einer solchen Situation nicht notwendig, stehen zu bleiben, wie das beim Stop(p)-Schild der Fall ist, wo es Pflicht ist, dass das Fahrzeug absolut zum Stillstand kommt.

Die Regelungen dieses Verkehrszeichens sind aber aufgehoben, wenn man zu einer Kreuzung kommt, die per Ampel (Lichtzeichen) oder durch die Polizei per Armsignale geregelt wird. Dann wirken die Regeln von "Vorrang geben" nicht mehr. Ebenfalls eine veränderte Situation tritt ein, wenn es eine Vorrangstraße gibt, wobei das Verkehrszeichen dann häufig mit einer Zusatztafel ausgestattet wird, die per dicken und dünnen Strichen zeigt, wie die Vorrangstraße verläuft. Kommt man aus einer Straße, die nicht Teil der Vorrangstraße ist, so hat man Nachrang und muss den auf der Vorrangstraße fahrenden Verkehrsteilnehmern Vorfahrt gewähren.

Die wesentliche Funktion dieses Verkehrszeichens ist die Regelung von Vorrang und Nachrang, wenn die üblichen Spielregeln aufgehoben werden sollen. Fährt man geradeaus von A nach B und es kommt aus einer Seitengasse ein Fahrzeug, dann ist das eigentlich der Rechtskommende und hat Vorrang. Man möchte aber, dass die gerade Straße einen flüssigen Verkehr ermöglicht und die Seitengassen geringere Priorität haben und so stellt man das Verkehrszeichen in der Seitengasse auf, damit der Rechtskommende nicht mehr den üblichen Vorrang genießt, sondern der Lenker, der auf der größeren Straße von A nach B weiterfahren möchte. Da er nicht der einzige sein wird, werden die Fahrzeuge nicht aufgehalten und der Lenker der Seitengasse kann dann einbiegen oder kreuzen, wenn es eine freie Fahrt gibt.

Lesen Sie auch

Die Gruppe der Vorrangzeichen ist sehr klein und umfasst nur die drei bekannten Verkehrszeichen. Aber diese haben es dafür in sich, weil sie stets präsent sind und den Verkehr in vielen Situationen regeln. Das Verkehrszeichen Halt (Stop-Tafel) ist ein solches für die Kreuzungssituationen und kann auch die Vorrangregeln in der aktuellen Situation verändern.

Das Verkehrszeichen Vorrangstraße ist ebenfalls oftmals anzutreffen und gleiches gilt für das dritte Zeichen in dieser kleinen aber bedeutsamen Gruppe mit dem Verkehrszeichen Vorrang geben.

Diesen Artikel teilen

      Infos zum Artikel

      Verkehrszeichen Vorrang gebenArtikel-Thema: Verkehrszeichen Vorrang geben

      Beschreibung: Bedeutung vom Verkehrszeichen und Vorrangzeichen "Vorrang geben" und das richtige Verhalten im Straßenverkehr.

      letzte Bearbeitung war am: 09. 09. 2020