Sie sind hier: Startseite -> Lebensmittel -> Knäckebrot

Knäckebrot: skandinavische Brotsorte

Knusprig und voller Ballaststoffe

Das Knäckebrot ist eine beliebte Brotart, die aus Skandinavien stammt. Der Name leitet sich vom schwedischen "knäcka" ab, was mit krachen übersetzt werden kann und damit ist der Name Programm, denn das Knäckebrot ist in der Tat sehr knusprig. Früher wurde es hergestellt, weil es sich sehr lange hält, was damit zusammenhängt, dass bei der kurzen Produktionszeit das Wasser fast vollständig entweicht.

Knäckebrot: das knusprige Brot aus Skandinavien

Heute wird das Knäckebrot sehr gerne gegessen und besteht hauptsächlich aus Roggen- und Weizenmehl. Das Knäckebrot ist weit gesünder, als viele annehmen würden, denn es liefert eine Menge an Ballaststoffe. Das bedeutet, dass der Darm angeregt wird und das Cholesterin gesenkt werden kann. Außerdem füllt das Knäckebrot den Magen sehr gut und kann daher zur Gewichtsregulierung als hilfreiches Mittel eingesetzt werden.

Die Liste der Nährstoffe, die mit dem Knäckebrot geliefert werden, ist länger als man annehmen würde. Vitamin B1, B6, E werden genauso zur Verfügung gestellt wie auch die Folsäure, Pantothensäure, Natrium, Kalium, Phosphor, Magnesium, Eisen, Zink und Kupfer. Besonders der Anteil an Natrium ist sehr hoch. Schon 60 Gramm des beliebten Brots decken die Hälfte am Tagesbedarf eines erwachsenen Menschen ab.

Vor allem Menschen, die mit der Verdauung und dem Stuhlgang ihre Mühe haben, könnten mit dem Knäckebrot versuchen, Abhilfe zu schaffen. Das Brot schafft keine Wunder, aber es ist ein hilfreiches Werkzeug, um für Erleichterung und Entspannung zu sorgen, wenn man sich mit Problemen herumschlägt.

Lebensmittel Knäckebrot

Knäckebrot Daten: Nährwert, Vitamine und Mineralstoffe

Nimmt man 100 Gramm vom Knäckebrot, dann ergeben sich folgende Werte in Bezug auf die Nährwerte wie Kalorien und Fettgehalt, Vitamine und Mineralstoffe.

Nährwerte

Energie 318 kcal (Kalorien) / 1328 KJ (Kilojoule)

Fett 1.5 Gramm

Eiweiß / Proteine 10 Gramm

Vitamine

Vitamin A 6 μg
Vitamin B1 0.2 mg
Vitamin B2 0.18 mg
Vitamin B6 0.3 mg
Vitamin E 4 mg

Mineralstoffe

Calcium 55 mg
Eisen 4.7 mg
Kalium 436 mg
Magnesium 68 mg
Natrium 463 mg
Phosphor 301 mg

Knäckebrot in der Ernährung

Das Brot hat sich vor allem für das Frühstück durchgesetzt und bietet sich als Alternative zum klassischen Brot oder zu den Semmeln an. Man kann es mit verschiedensten Auflagen bestücken, wobei meist Butter und Marmelade gewählt wird. Vor allem ist es auch interessant, wenn der Darm zickt, weil es durch seine hohe Dosis an Ballaststoffen hilft, den Darm zu regulieren. Wer also Probleme hat und eine einfache Lösung sucht, wird beim Knäckebrot fündig.

Lustig ist es auch für die Kinder, die immer wieder gerne nach Alternativen streben und das knackige Brot bietet sich als Abwechslung zum üblichen Brot geradezu an. Es wird nicht immer gewählt werden, aber ab und an kann man es auf jeden Fall auf den Speiseplan setzen, speziell für das Frühstück oder auch für Zwischendurch am Wochenende.

Lesen Sie auch

Brot ist weiterhin ein sehr wichtiger Nährstofflieferant und zum Frühstück oder zum kalten Abendessen ein zentrales Element in vielen Haushalten. Verschiedenste Zugänge gibt es zu den Sorten, wobei das Roggenbrot oftmals genannt wird, das Vollkornbrot ist überhaupt oftmals empfohlen.

Es gibt aber auch ganz andere Zugänge wie etwa das traditionelle Knäckebrot oder auch das Grahambrot mit ganz anderer Geschmacksrichtung als das klassische Brot.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Knäckebrot mit vielen BallaststoffenArtikel-Thema: Knäckebrot: skandinavische Brotsorte

Beschreibung: Das Knäckebrot stammt aus Skandinavien und ist nicht nur knusprig und schmeckt, sondern enthält auch viele Ballaststoffe, die der menschliche Körper braucht.

letzte Bearbeitung war am: 31. 08. 2020

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung