Sie sind hier: Startseite -> Politik/Bildung -> Lehrberufe-ABC -> Schädlingsbekämpfer

Ausbildung zum Schädlingsbekämpfer

Lehrberuf im Bereich Chemie und Kunststoff

Schädlingsbekämpferin oder Schädlingsbekämpfer ist ein Lehrberuf, für den eine dreijährige Lehrzeit erforderlich ist. Als Lehrbetrieb kommen Unternehmen in Frage, die ihre Leistungen auf dem Gebiet der Schädlingsbekämpfung anbieten.

Bei der Schädlingsbekämpfung denkt man in erster Linie an die Kakerlaken, die niemand gerne zu Hause als Gast hat. Aber auch die Bekämpfung von Mäusen, Würmern, Ratten oder Motten zählen zu jenen Gästen, die man am schnellsten loswerden will. Dabei helfen die Experten der Schädlingsbekämpfung.

Wer als Schädlingsbekämpferin oder Schädlingsbekämpfer arbeitet, prüfen in erster Linie, um welchen Fall es sich beim Objekt handelt und wählen dementsprechend die Mittel aus, wobei diese umweltbewusst eingesetzt werden. Zuletzt werden Bauteile entgiftet und es kann auch zu Schwammsanierungen und anderen Aktionen kommen.

Pilzbefall ist zum Beispiel eine Situation, in der nicht nur ein paar unerwünschte Tiere herumkrabbeln, sondern ein ganzes Haus gefährdet sein kann. Im extremsten Fall kann es sogar zum Einsturz eines Gebäudes kommen, zumindest kann der Pilz die Gesundheit der Bewohner massiv gefährden. Daher sollte man in so einem Fall auf jeden Fall Leute vom Fach befragen.

Informationen zum Lehrberuf

Titel: Schädlingsbekämpferin und Schädlingsbekämpfer
Lehrzeit: 3 Jahre
Bereich: Chemie und Kunststoff
Mögliche Lehrbetriebe: Unternehmen der Schädlingsbekämpfung

Ausbildungsschwerpunkte

  • Feststellen des Schädlingsbefalls und seiner Ursachen
  • Kostenkalkulation für die Arbeiten erstellen
  • Schutzmaßnahmen durchführen - Umweltrichtlinien beachten
  • Bauteile und Einrichtungsgegenstände entgiften
  • Vorbeugungsmaßnahmen gegen Schädlingsbefall durchführen

Lesen Sie auch

Der Bereich Chemie und Kunststoff bietet einige Berufe an, die man erwarten würde, aber an die Entsorgung wird man wohl nicht sofort denken. Auch der Präparator ist nicht die erste Idee, der Chemielabortechniker hingegen würde wohl von den meisten erwartet werden.

Berufe rund um das Thema Chemie und Kunststoff

Berufe zum Thema Entsorgung

Weitere Berufsmöglichkeiten

Diesen Artikel teilen

      Infos zum Artikel

      Ausbildung zum SchädlingsbekämpferArtikel-Thema: Ausbildung zum Schädlingsbekämpfer

      Beschreibung: Als Schädlingsbekämpfer/in begutachtet man das befallene Objekt, erkennt die Ursache des Befalls und sorgt für umweltschonende Gegenmaßnahmen.

      letzte Bearbeitung war am: 01. 10. 2020