Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Bauernmarkt Österreich -> Bauernmarkt Burgenland

Bauernmärkte im Burgenland

Bauernprodukte direkt vom Erzeuger

Der Bauernmarkt ist nicht nur weiterhin ein großes Thema beim Einkaufen, er wurde sogar noch wichtiger, weil das Bewusstsein für frische Produkte und regionale Köstlichkeiten vom Brot über Obst und Gemüse bis zu selbst hergestellten Mehlspeisen und Alltagsprodukte gestiegen ist. Der Supermarkt ist eine angenehme Einkaufsmöglichkeit, aber auf dem Bauernmarkt kann man direkt mit den Erzeugerinnen und Erzeugern über die Herstellung sprechen, vielleicht sogar individuelle Wünsche für den nächsten Einkauf äußern.

Bauernmarkt im Burgenland

Bauernmarkt BurgenlandDabei gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, denn in den großen Städten wie Wien und den anderen österreichischen Landeshauptstädten ist der Bauernmarkt häufig Teil eines Wochenmarktes, der zum Einkauf einlädt. In kleineren Gemeinden und Dörfern wird der Markt hingegen seltener angeboten und findet regional unterschiedlich vielleicht nur von Frühjahr bis Herbst statt.

Im Bundesland Burgenland gibt es auch einige Märkte, die teilweise als Bauernmarkt und teilweise als Wochenmarkt bezeichnet werden. Im Grunde sind sie aber gleich, denn es gibt am Bauernmarkt die frischen Lebensmittel direkt von den Bäuerinnen und Bauern, am Wochenmarkt sind ergänzend auch andere Produkte über die Lebensmittel hinaus vorhanden, die man einkaufen kann wie etwa auch Kerzen, Pflanzen oder ähnliche Waren des täglichen Gebrauchs. Die Grenze zwischen dem Bauernmarkt und dem Wochenmarkt ist dabei fließend und lässt sich nicht so einfach ziehen.

In den meisten Fällen gibt es einen bestimmten Markttag, an dem man seinen Einkauf tätigen kann. In Städten kann es auch mehr als einen Markttag geben und dann ist der Bauernmarkt meist auch das ganze Jahr über nutzbar. Im ländlichen Raum kann es auch einen Monatsmarkt geben, was bedeutet, dass es einmal pro Monat den Markt mit seinen Angeboten gibt, nicht jede Woche, wie in den größeren Städten. Möglich ist auch eine Winterpause in der kalten Jahreszeit.

Fehlt ein Bauernmarkt? Dann schreiben Sie uns bitte die Daten per E-Mail an office@wissenswertes.at, damit wir die Liste ergänzen können. Vielen Dank!

Übersicht der Unterseiten

Bauernmarkt Eisenstadt

In Eisenstadt gibt es zwei Bauernmärkte, um sich mit den frischen Lebensmitteln versorgen zu können - in der Fußgängerzone und im Einkaufszentrum.

Bauernmarkt Güssing

In der Stadt Güssing im Südburgenland gibt es mit dem Bauernmarkt und dem Monatsmarkt zwei Möglichkeiten, frische Lebensmittel einzukaufen.

Bauernmarkt Jennersdorf

In Jennersdorf gibt es einen Bauernmarkt, der am Wochenende die Möglichkeit zum Einkauf von frischen Lebensmittel, aber auch Pflanzen und Handwerk ermöglicht.

Bauernmarkt Kobersdorf

Der Bauernmarkt in Kobersdorf bietet sich einmal pro Monat ab Mai für den Einkauf von Bauernprodukte direkt vom Erzeuger an.

Bauernmarkt Mattersburg

Der Bauernmarkt in Mattersburg im Burgenland findet jeden Freitag statt und bietet die Möglichkeit, direkt von den Bäuerinnen und Bauern die landwirtschaftlichen Produkte einzukaufen.

Bauernmarkt Neusiedl am See

Der Bauernmarkt in Neusiedl am See im Nordburgenland bietet einmal pro Woche verschiedenste Bauernprodukte von Obst über Mehlspeisen bis zu Getränke und vielem mehr an.

Bauernmarkt Oberwart

Oberwart im Burgenland bietet mit Bauernmarkt und Wochenmarkt verschiedene Möglichkeiten, frische Produkte und vor allem Lebensmittel einkaufen zu können.

Bauernmarkt Pamhagen

Der Pamhagener Bauernmarkt ist ein Bauernmarkt und Gartenmarkt, der in den warmen Monaten einmal pro Monat in Pamhagen im Seewinkel angeboten wird.

Bauernmarkt Pinkafeld

Pinkafeld bietet einen Bauernmarkt an, bei dem man einmal pro Woche frische bäuerliche Produkte einkaufen kann wie Obst, Gemüse, aber auch Mehlspeisen und weitere Produkte.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Bauernmarkt Österreich

Startseite Wirtschaft