Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Zitate und Sprüche -> Ludwig Uhland

Zitate und Aussagen von Ludwig Uhland

Ansichten des Dichters und Politikers

Ludwig Uhland (1787 - 1862), eigentlich Johann Ludwig „Louis“ Uhland, war ein deutscher Dichter, der auch als Professor und Politiker tätig war. Aus seinen Reden und Werken wurden zahlreiche Zitate entnommen, nachstehend einige Beispiele solcher Zitate.

Gefundene Zitate (14)

Ich bin allein auf weiter Flur!
Ludwig Uhland aus: Schäfers Sonntagslied

Ich schwör´ auf keinen einzeln Mann. Denn einer bin auch ich.
Ludwig Uhland aus: Vaterländische Gedichte

Der Blick des Forschers fand nicht selten mehr, als er zu finden wünschte.
Ludwig Uhland aus: Schwäbische Kunde

Und Freie seid ihr nicht geworden, wenn ihr das Recht nicht festgestellt.
Ludwig Uhland

Deines Geistes hab´ ich einen Hauch verspürt.
Ludwig Uhland aus: Gedichte

Wenn Lippe gerne auf Lippe ruht, wir hinderns nicht, uns dünkt es gut.
Ludwig Uhland

Süßes Wasser und guter Rat sind oft zu Schiffe teuer.
Ludwig Uhland aus: König Karls Meerfahrt

Den wird man einen Ritter nennen, der nie sein Ritterwort vergisst.
Ludwig Uhland aus: Gedichte

Ein Schifflein ziehet leise den Strom hin seine Gleise.
Ludwig Uhland

Denn was er sinnt, ist Schrecken und was er blickt, ist Wut, und was er spricht, ist Geißel, und was er schreibt, ist Blut.
Ludwig Uhland aus: Balladen

Der wackre Schwabe forcht sich nit.
Ludwig Uhland

Die Streiche sind bei uns im Schwang. Sie sind bekannt im ganzen Reiche, man nennt sie halt nur Schwabenstreiche.
Ludwig Uhland aus: Schwäbische Kunde

Singe, wem Gesang gegeben.
Ludwig Uhland aus: Freie Kunst

Nun muss sich alles, alles wenden.
Ludwig Uhland

      Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

      Infos zum Artikel

      Zitate Ludwig Uhland SprcheArtikel-Thema: Zitate und Aussagen von Ludwig Uhland

      Beschreibung: Auswahl von Zitate und Sprüche aus den Werken von Ludwig Uhland (1787 - 1862), einem deutschen Dichter und Politiker.

      letzte Bearbeitung war am: 16. 08. 2019