Sie sind hier: Startseite -> Wohnlexikon -> Waffeleisen

Waffeleisen für das Backen eigener Waffeln

Waffeln selbst herstellen

Kinder lieben Palatschinken (in Deutschland: Pfannkuchen), die Kombination aus Teig und Marmelade, vielleicht sogar noch mit Nuss und Schokolade gefüllt und übergossen. Mehlspeisen haben Kindern immer schon Spaß gemacht und besser geschmeckt als so manches Gemüse und man kann verschiedenste Varianten ausprobieren und die Pfannkuchen auch stapeln.

Auch Erwachsene lieben diese Speisen und es gibt auch Alternativen, die gedanklich aber gar nicht soweit von den Palatschinken/Pfannkuchen entfernt sind. Dazu zählen die Waffeln, die mit den Palatschinken drei Faktoren gemeinsam haben. Erstens schmecken sie hervorragend, zweitens sind sie meist sehr schnell und leicht zubereitet und drittens gibt es viele Varianten, mit welchen Zutaten man sie zubereitet.

Waffeleisen in der Küche

Während die Palatschinken in der Pfanne herausgebacken werden, gibt es für die Waffeln aber ein eigenes Küchengerät: das Waffeleisen. Damit gibt es eine ganz andere Möglichkeit, denn das mit Strom betriebene Gerät kann auch zum Mittelpunkt des Esstisches und damit zum Fokus einer Party werden.

Es muss nur der Teig angerührt werden, dann wird eine Portion per Schöpflöffel (Kelle) auf das geöffnete Waffeleisen gegeben, das Waffeleisen geschlossen und schon wird die Waffel fix fertig gebacken. Ob man sich für einen würzigen Teig oder einen klassisch-süßen entschieden hat, spielt dabei keine Rolle, die Vorgehensweise ist immer gleich und man spritzt nicht herum und hat binnen weniger Minuten die gewünschte Anzahl an Waffeln, die man mit Auflagen nach Lust und Laune bestreichen kann.

Man kann mit dem Waffeleisen aber darüber hinaus auch belegte Varianten ausprobieren und Fleischwaffeln testen oder selbst mit Spinat und anderem Gemüse Rezepte versuchen. In der klassischen Ausführung verwendet man einen Teig, wie er für die Palatschinken auch benutzt wird, um die Waffeln herauszubacken. Dann werden sie mit der Auflage nach Wahl bestrichen und schon gibt es ein sehr schmackhaften Essen.

Lesen Sie auch

Man kann die Küche noch so perfekt eingerichtet haben, der Erfolg und die Zufriedenheit hängt von den Küchengeräten ab. Ein toller Kühlschrank ist wichtig, aber ohne Allesschneider wird man die Wurst nicht schneiden können oder kommt zu keinen Brotscheiben für das Frühstück oder Abendessen. Wobei das Brot ein eigenes Thema ist, denn viele haben es zu schätzen gelernt, mit dem Brotbackautomat ein eigenes Brot zu backen, womit man sehr flexibel ist etwa am Wochenende.

Der Mikrowellenherd ist fast schon eine Standardausrüstung, auch wenn manche es ablehnen, damit zu kochen. Aber für das Aufwärmen ist das Gerät nun einmal praktisch. Die Küchenmaschine ist ein sehr flexibles Werkzeug für die Zubereitung. Sehr umstritten wurde auch der Einsatz mit der Friteuse vor allem im Hinblick auf gesunde Ernährung. Das heiße Fett ist da nicht gerade ein guter Ratgeber, aber Pommes Frites schmecken damit weiterhin sehr gut.

Andere Zubereitungsarten werden durch das Waffeleisen für frische Waffeln oder durch den Toaster ermöglicht. Sehr beliebt wurde auch der Dampfgarer mit seiner natürlichen Art der Zubereitung. Die Eismaschine ermöglicht frisches Eis aus eigener Produktion, wann immer man Lust dazu hat und mit dem Wok lassen sich viele asiatische Gerichte ausprobieren.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Waffeleisen für das Backen eigener WaffelnArtikel-Thema: Waffeleisen für das Backen eigener Waffeln

    Beschreibung: Das Waffeleisen ist ein Küchengerät, mit dem man selbst Waffeln nach verschiedenen Rezepten und Geschmacksrichtungen herstellen kann.

    letzte Bearbeitung war am: 07. 10. 2020