Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Natur -> Vulkane -> Lavastrahl

Lavastrahl beim Vulkanausbruch

Lavastrahl: spektakuläre Erscheinungen

Dünnflüssige Lava, die bei einem Vulkanausbruch ins Tal fließen kann, hat einen geringeren Anteil an Kieselsäure, wodurch diese fließende Eigenschaft überhaupt erst entstehen kann. Das Magma als Grundmaterial ist auch heißer als Magma mit höherem Kieselsäurenanteil. Neben der abfließenden Lava gibt es auch Erscheinungen wie den Lavastrahl.

Beschreibung vom Lavastrahl

Der Lavastrahl ist glühendes Lava, das nicht entlang einer Landmasse fließen kann, sondern durch eine Unterbrechung wie ein Wasserfall zu Boden stürzt. Entstehen kann ein solcher Strahl dadurch, dass die Lava sich neue Wege sucht und diese Wege unterbrochen werden. Man spricht dann auch von einem Lavatunnel, wenn sich das glühende Material neue Wege sucht.

Ist dieser Weg dann nicht durchgehend beschaffen, sondern mit einer Lücke versehen, dann überwindet die Lava diese Lücke einfach wie ein Wasserfall und entsteht ein optisch beeindruckendes Bild der herabstürzenden, glühenden Lava, die nach dem Aufprall auf niedrigerem Boden einfach weiterfließt und sich ihren Weg bahnt. Gerade Aufnahmen in der Nacht sind spektakulär, da die glühende Lava noch heller zu strahlen scheint als tagsüber.

Ungefährlich sind diese Lavatunnel freilich nicht, denn man kann sie kaum vorherberechnen und weiß daher nicht, welche Pfade die glühende Lava einschlagen wird. Deshalb sind Evakuierungen von Siedlungen und Städte, die nahe an einem ausbrechenden Vulkan liegen, absolute Pflicht. Anders sieht es bei Vulkanen aus, die weit entlegen der Siedlungen existieren.

Wie bei allen anderen Formen des Vulkanausbruchs und der Lavawege ist auch beim Lavastrahl der Widerspruch gegeben, dass die Aufnahmen beeindruckend sind, die Folgen aber schlimme für die Umgebung darstellen. Das betrifft vor allem natürlich besiedelte Gebiete, die geräumt werden müssen. So schön die Lavaaufnahmen auch sind, so zerstörerisch ist das glühend heiße Material, das sich durch nichts aufhalten lässt.

Lesen Sie auch

Dass die Lava aus dem Vulkan tritt, wenn es zu einem Ausbruch kommt, wissen die meisten Menschen. Der Lavastrom ist sogar ein sehr häufig fotografiertes Phänomen und leuchtet des Nachts besonders gut, vor allem bei Vulkantypen, bei denen ein solcher Strom auch leicht bergab fließen kann.

Was man schon nicht mehr so genau weiß, sind viele Begriffe rund um die Lava wie etwa die Andesitische Lava oder die Felsische Lava als Beschreibung der Art von Lava. Denn das beinhaltete und auch transportierte Material macht einen enormen Unterschied bei den Auswirkungen. Auch der Lavastrom kann verschieden beschaffen sein, denn es gibt etwa auch den Basaltlavastrom als eine mögliche Form.

Weitere Begriffe sind die Lavanadel und der Lavastrahl sowie die Lavafontäne und als Kennzahl die Effusionsrate.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Lavastrahl beim VulkanausbruchArtikel-Thema: Lavastrahl beim Vulkanausbruch

Beschreibung: Vulkanbegriffe: der Lavastrahl entsteht, wenn sich die Lava neue Wege gesucht hat und wie ein Wasserfall nach unten stürzt.

letzte Bearbeitung war am: 14. 10. 2020

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung