Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Natur -> Vulkane -> Lavanadel

Lavanadel beim Vulkanausbruch

Lavanadel: schmale Lavaerscheinungen

In seltenen Fällen kann es bei einem Vulkanausbruch passieren, dass Lava durch eine schmale Öffnung gepresst wird, wobei sich diese zu der Form einer Nadel zusammendrückt. Voraussetzung für diese Erscheinung, die man Lavanadel nennt, ist eine zähflüssige Lava mit hohem Kieselsäurengehalt und nicht dünnflüssige, wie man sie von den Schildvulkanen auf Hawaii her kennt.

Beschreibung der Lavanadel

Die Lavanadel ist somit eine Gesteinsformation, die durch die Beschaffenheit der Seitenflanke eines Vulkans entstehen kann und die sehr spektakulär aussieht, weil sie einen dünnen, glühenden Strich darstellt, wenn man diese in der Nacht vom Tal aus beobachtet. Aber die Lavanadel sieht nicht nur schön und ungewöhnlich aus, sie ist auch sehr gefährlich.

Denn diese Erscheinung stellt das Ende einer Öffnung dar, durch die Material aus dem Vulkan entweichen kann und je nach Beschaffenheit des Vulkans, je nach der Nähe der Magmakammer und des Zustandes des Vulkans kann es beim Abbrechen einer solchen Nadel, wenn das langsam erkaltete Gestein in sich zusammenstürzt, zu einer Kettenreaktion kommen, die im extremsten Fall sogar einen pyroklastischen Strom auslösen kann.

Es kann passieren, dass die Lavanadel einfach erkaltet und nichts passiert. Es kann aber genauso gut passieren, dass sich eine solcher pyroklastischer Strom bildet und dann ist niemand mehr wirklich sicher, denn ein solcher Strom stürzt mit hoher Geschwindigkeit zu Tale und nimmt alles mit, was sich in den Weg stellt - Bäume, Felsen, Gebäude, Autos - einfach alles. Ganze Dörfer und Städte wurden durch diese Wucht bereits vernichtet. Deshalb ist die Beobachtung der Lavanadel und ihre Beschaffenheit sehr wichtig, um weitere Aktivitäten des Vulkans vorhersehen zu können.

Lesen Sie auch

Dass die Lava aus dem Vulkan tritt, wenn es zu einem Ausbruch kommt, wissen die meisten Menschen. Der Lavastrom ist sogar ein sehr häufig fotografiertes Phänomen und leuchtet des Nachts besonders gut, vor allem bei Vulkantypen, bei denen ein solcher Strom auch leicht bergab fließen kann.

Was man schon nicht mehr so genau weiß, sind viele Begriffe rund um die Lava wie etwa die Andesitische Lava oder die Felsische Lava als Beschreibung der Art von Lava. Denn das beinhaltete und auch transportierte Material macht einen enormen Unterschied bei den Auswirkungen. Auch der Lavastrom kann verschieden beschaffen sein, denn es gibt etwa auch den Basaltlavastrom als eine mögliche Form.

Weitere Begriffe sind die Lavanadel und der Lavastrahl sowie die Lavafontäne und als Kennzahl die Effusionsrate.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Lavanadel beim VulkanausbruchArtikel-Thema: Lavanadel beim Vulkanausbruch

Beschreibung: Die Lavanadel ist ein Phänomen, das bei einem Vulkanausbruch entstehen kann, wenn Lava durch eine enge Öffnung gepresst wird.

letzte Bearbeitung war am: 14. 10. 2020

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung