Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Sprichwörter -> Narr

Sprichwörter über Narr sein und Narrheit

Der Volksmund über den Narren

Der Narr oder in der Mehrzahl die Narren bezieht sich in den Sprichwörtern und Lebensweisheiten oft auf ungeschickte oder dumme Menschen, aber noch mehr auf die eigenen Fehler, die zur Narrheit führen. So entstanden viele Sprichwörter und Lebensweisheiten rund um das Thema Narren und Narrheit.

Die Sprichwörter über den Narren gibt es in verschiedener Form und mit unterschiedlichem Zugang. Denn oft wird ein anderes Verhalten als Narrheit empfunden. Das Sprichwort jedem Narr gefällt seine Kappe ist ein gutes Beispiel dafür, das auch mit Narren überliefert ist.

Gefundene Sprichwörter über den Narren

  1. Nichts gleicht so sehr einem geschmackvoll gekleideten Narren als ein gut eingebundenes schlechtes Buch.
  2. Jedem Narr gefällt seine Kappe.
  3. Wer nicht liebt Wein, Weib und Gesang, der bleibt ein Narr sein Leben lang.
  4. An Gott sind schon viele Narren irre geworden.
  5. Hoffen und Harren macht manchmal zum Narren.
  6. Wer sein eigener Lehrmeister sein will, hat einen Narren zum Schüler.
  7. Das Lob von tausend Narren wiegt nicht den Tadel eines einzigen klugen Mannes auf.
  8. Ein Narr kann mehr fragen, als sieben Weise beantworten können.
  9. Wer fragt, ist ein Narr für fünf Minuten. Wer nicht fragt, bleibt es ein für allemal.
  10. Jedem Narren gefällt seine Kappe.

Die Sprichwörter über den Narren beziehen sich auf ungeschickte Menschen, aber auch solche, die man schlecht einordnen kann. Oftmals kann man das Verhalten nicht nachvollziehen, ist aber vielleicht selbst schuld daran.

  1. Narrenhände beschmieren Tische und Wände.
  2. Das schlimmste Rad am Wagen knarrt am lautesten.
  3. Tu recht, steh´ fest, kehr´ dich nicht dran, wenn dich auch tadelt manch ein Mann. Der muss noch kommen auf die Welt, der tut, was jedem Narren gefällt.
  4. An vielen Lachen sollst du den Narren erkennen.
  5. Ein Narr, wenn er schwiege, würde auch weise gerechnet und verständig, wenn er das Maul hielte.
  6. Jedermann vertrauen ist Torheit, niemand vertrauen ist Narrheit.

Lesen Sie auch

Unzählige Sprichwörter nutzt man jeden Tag, bewusst ist das aber nicht. Man kann diese in Themen untergliedern. Familie und Mensch wäre ein solches Thema mit Sprichwörter über die Frau und den Mann beginnt der Reigen. Redensarten über die Kinder wie die Tochter gibt es natürlich ebenso wie über die Mutter oder über den Vater. Mit dabei ist natürlich auch die Ehe.

Ein anderes Thema reicht von Geld über Besitz bis zu Recht oder Unrecht und Glück samt Gegenteil, dem Unglück. Die Not und das Übel sind dabei genauso mit Sprichwörtern versehen wie auch die Armut und der Hunger. Aber auch rund um das Brot mit vielen Interpretationen gibt es Reden des Volksmundes. Das Haus und der Grund oder auch der König sind seit jeher im Volksmund vertreten. In Sachen Finanzen ist der alte Pfennig oft stellvertretend in Verwendung und steht mitunter in Verbindung zum Thema Reich oder Reichtum. Das Thema Kleid behandelt auch oft Armut oder Wohlstand.

Sprichwortsuche

Die Sprichwortsuche bietet wiederum die Möglichkeit, nach bestimmten Sprichwörtern suchen zu können.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Sprichwörter über den NarrenArtikel-Thema: Sprichwörter über Narr sein und Narrheit

Beschreibung: Auswahl an 😄 Sprichwörter über den Narren sowie menschliches Verhalten das zur ✅ Narrheit führt - aus dem Volksmund und seinen Ansichten.

letzte Bearbeitung war am: 21. 11. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung