Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Marketing -> Native Advertising

Was ist Native Advertising?

Anderer Zugang in der Online-Werbung

Seit etwa 2010 gewinnt eine neue Art der Print- oder Online-Werbung im deutschsprachigen Raum zunehmend an Bedeutung: Hinter Native Advertising verbirgt sich Werbung für Produkte oder Dienstleistungen, die derart gestaltet ist, dass sie vom Leser nur schwer von redaktionellen Beiträgen zu unterscheiden ist. Native Advertising wird in etwa mit "Werbung im bekannten Umfeld" ins Deutsche übersetzt. Native Advertising führt Zielgruppen über themenzentrierte, interessant verfasste Beiträge (Advertorials) zum Kauf von Produkten und Dienstleistungen. So kann ein redaktioneller Artikel über die Besonderheiten eines Landes beispielsweise das Ziel haben, Feriendomizile in der Region zu verkaufen oder zu vermieten. Im positiven Fall nimmt der Leser Native Advertising nicht als getarnte Werbung wahr und fühlt sich durch diese belästigt, sondern fasst den redaktionellen Beitrag als hilfreiche Hintergrundinformation vor einer Kaufentscheidung auf. Ist Native Advertising in Deutschland mit dem Wort "Anzeige" gekennzeichnet, so geht sie konform mit dem deutschen Presserecht.

Internet-Plattformen für Native Advertising

Texte, Bilder, Info-Grafiken oder Video-Botschaften: Grundsätzlich können sich Advertorials in unterschiedlichen Formaten präsentieren.

Native Advertising in der Online WerbungBildquelle: pixabay.com / kalhh

Als Plattform zur Schaltung von Native Advertising-Kampagnen kommen in Abhängigkeit von der Zielgruppe Online-Blogs, Online-Portale oder Social Media Kanäle wie Facebook und Twitter infrage. Es gibt Werbeagenturen, die auf die Gestaltung und Platzierung von Native Advertising
spezialisiert sind. Sie finden im Kundenauftrag heraus, wo genau sich die Zielgruppe eines Produktes oder einer Dienstleistung im WWW aufhält und welcher "Ton" gesprochen wird. Zielgruppenorientiert werden SEO-optimierte redaktionelle Texte verfasst und mit den gewünschten Werbeinhalten verknüpft.

Renommierte Online-Portale genießen bei den Lesern einen Vertrauensvorschuss. So ist es nicht verwunderlich, dass die Online-Versionen der deutschen Tages- und Wirtschaftspresse sich als wichtige Medien für die Veröffentlichung von Native Advertising-Kampagnen erweisen, darunter beispielsweise "Zeit", "Handelsblatt", "Frankfurter Rundschau", "FAZ" oder "Focus online". Hier finden wir unter anderem Native Advertising für Immobilien, Versicherungen oder Fernreisen. Frauenzeitschriften wie "Für Sie", Brigitte" oder "Petra" hingegen sind die Werbeträger der Wahl für Native Advertising, wenn es um die Vermarktung von Kosmetik, Wellness oder Gesundheit geht.

Native Advertising in Facebook - ein Beispiel

Auf seinem Weg durch das Netz hinterlässt der User aktive Spuren (Eingabe von persönlichen Daten) und passive Spuren (Cookies auf besuchten Websites). Beispielsweise ist das potenzielle Interesse unterschiedlicher Altersgruppen an bestimmten Produkten oder Dienstleistungen bekannt. So werden in die Timeline eines etwa 60-jährigen Facebook-Users möglicher Weise Advertorials zu Bestattungsvorsorge oder zu Gesundheitsthemen wie Gelenkproblemen oder Zahnersatz-Lösungen eingespielt. Ähnlich funktioniert es bei Twitter: Hier erscheint Native Advertising in Form von bezahlten Tweeds.

Native Advertising - der Bannerwerbung an Beliebtheit weit voraus

Abhängig von der Marketing-Strategie eines Unternehmens verfolgt Native Advertising unterschiedliche Ziele, darunter

Im Gegensatz zu herkömmlicher Bannerwerbung, die häufig als störend empfunden wird und sich oft nur unzureichend abschalten lässt, wird Native Advertising von Internet-Usern toleriert und beachtet. Umsatzsteigerungen mit Hilfe der unaufdringlicheren Werbeform werden branchenübergreifend für nahezu alle Produkte und Dienstleistungen verzeichnet.

Lesen Sie auch

Im Marketing gibt es viele Begriffe rund um das Verhalten des Kunden oder Strategien des Anbieters und dann gibt es auch solche, die eine bestimmte Methodik umschreiben. Dabei kann es sich um die Marke wie beim Brand Awareness handeln, um die mobile Verkaufsmöglichkeit via Handy und Notebook wie beim M-Commerce oder um ähnliche Überlegungen.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Native AdvertisingArtikel-Thema: Was ist Native Advertising?

Beschreibung: Mit 📈 Native Advertising ist in der Online-Werbung und im Online Marketing ein ganz anderer Ansatz beim ✅ Anbieten von Produkte und Lösungen gefunden worden.

letzte Bearbeitung war am: 23. 03. 2022

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung