Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Lehrpfade -> Hohenruppersdorf 3 Lehrpfade

3 Lehrpfade in Hohenruppersdorf im Weinviertel

Thema Wein im Fokus

Die Gemeinde Hohenruppersdorf befindet sich im Bezirk Gänserndorf und damit im Weinviertel und bietet so wie einige Gemeinden in Österreich auch einige Lehrpfade an und einer davon widmet sich dem Thema Wein. Aber in diesem Fall ist es weniger ein Weg, als viel mehr ein Weingarten.

Hohenruppersdorfer Erlebnis-Weingartl: Infos zum Lehrpfad

Das Hohenruppersdorfer Erlebnis-Weingartl ist ein Lehrpfad, in dessen Mittelpunkt ein Weingarten steht. Der Weingarten beinhaltet dabei viele Rebsorten und zwar gleich 75 verschiedene, die nicht willkürlich ausgewählt wurden, sondern ihre Wurzeln im Weinbau haben, wie er in Österreich lange Tradition aufweisen kann.

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie man mit diesem Angebot umgehen kann. Die normale Variante besteht darin, dass man den Weingarten ergo Lehrpfad besucht und die 3 Stationen samt den Informationstafeln nutzt, um sich ein Bild vom Weinbau und den Weinsorten zu machen. Es gibt auch noch eine sehr gut erhaltene historische Baumpresse, die als Zeitzeuge angesehen werden kann.

Der zweite Weg der Nutzung besteht darin, dass man sich voranmeldet. Dann ist eine persönliche Führung möglich und somit erhält man auch eine nähere Erklärung, was es mit den verschiedenen Sorten auf sich hat oder wie der Weinbau überhaupt sich entwickeln konnte.

Informationen über die Anmeldung erhalten Sie auf der nachstehenden Internetseite.

http://www.hohenruppersdorf.com/Fuehrungen_sub.htm

Lehrpfad Informationen

Name: Hohenruppersdorfer Erlebnis-Weingartl
Ausgangspunkt: Schweinbarther Straße, 2223 Hohenruppersdorf
Endpunkt: Schweinbarther Straße
Wegtyp: Rundweg
Anzahl Stationen: 3
Seehöhe: 245 m
Streckenlänge: 0,7 km
Geschätzte Wegdauer: 1,5 Stunden
Begehbarkeit: ganzjährig
Wegeignung: Familien, Touristen, Schulklassen, Senioren

Naturpfad Hohenruppersdorf: Infos zum Lehrpfad

Der zweite Lehrpfad ist der Naturpfad Hohenruppersdorf, der die kleinteilige Acker- und Weinbaulandschaft der Gemeinde näher präsentiert. Dabei zeigt sich die Unterschiedlichkeit der Landschaft und ihrer Folgen innerhalb kleinster Bereiche und es wird auch die Auswirkung angesprochen, was passiert, wenn man verschiedene Gründe zusammenführt wie bei der Grundstückszusammenlegung.

Naturpfad HohenruppersdorfBildquelle: Wein- und Kellergassen-Rundweg Hohenruppersdorf

Der Naturpfad beginnt beim Rebsorten-Weingartl und ist eine kurze Wanderung von knapp 5 Kilometern. Für die Erklärungen der Landschaft mit ihrer Tierwelt und Pflanzenwelt wurden 9 Stationen eingerichtet. Vor allem soll auf die noch traditionelle Kleinfeldbewirtschaftung aufmerksam gemacht werden.

Lehrpfad Informationen

Name: Naturpfad Hohenruppersdorf
Ausgangspunkt: Schweinbarther Straße, 2223 Hohenruppersdorf
Endpunkt: Schweinbarther Straße
Wegtyp: Rundweg
Anzahl Stationen: 9
Seehöhe: 245 m
Streckenlänge: 4,5 km
Geschätzte Wegdauer: 1,5 Stunden
Höhendifferenz: 50 m
Begehbarkeit: ganzjährig
Wegeignung: Familien, Touristen, Schulklassen, Senioren

Wein- und Kellergassen-Rundweg Hohenruppersdorf: Infos zum Lehrpfad

Der dritte Lehrpfad in Hohenruppersdorf ist der Wein- und Kellergassen-Rundweg, bei dem 14 Stationen eingerichtet worden sind. Der Themenweg beginnt beim Erlebnis-Weingartl und hat eine Länge von knapp mehr als einem Kilometer, wobei er durch vier der Hohenruppersdorfer Kellergassen führt.

Offenbar wird dabei, dass die Kellergasse nicht einfach nur ein Begriff ist - jede hat ihr eigenes Flair und ihre eigenen Rahmenbedingungen und auch das soll damit gezeigt werden. Wer Lust hat, einmal eine Kellergasse zu besuchen, könnte sich diesen Lehrpfad überlegen.

Man erfährt auch viel über die Geschichte und die Bedeutung der Kellergassen oder des Weinbaus generell inklusive der Weinbautradition. Der Weg ist als Rundweg konzipiert und als letzter Punkt trifft man auf das Schwoaze Presshaus.

Lehrpfad Informationen

Name: Wein- und Kellergassen-Rundweg Hohenruppersdorf
Ausgangspunkt: Schweinbarther Straße, 2223 Hohenruppersdorf
Endpunkt: Schweinbarther Straße
Wegtyp: Rundweg
Anzahl Stationen: 14
Seehöhe: 245 m
Streckenlänge: 0,7 km
Geschätzte Wegdauer: 1,5 Stunden
Begehbarkeit: ganzjährig
Wegeignung: Familien, Touristen, Schulklassen, Senioren
Stationen: 14

Lesen Sie auch

Das Bundesland Niederösterreich ist flächenmäßig das größte in Österreich und kann daher eine Fülle an Lehrpfade anbieten. Diese reichen vom Weinlehrpfad bis zu geologische Themen, vom Kamptal im Waldviertel bis zu den Myrafällen im Industrieviertel. Der Wein ist oft ein Thema, die Natur aber noch häufiger mit besonderen Landschaftsbildern von den Marchauen bis zu kleinräumigen Besonderheiten etwa an der Grenze vom Waldviertel zum Weinviertel beim Manhartsberg.

Den kompletten Überblick über alle Lehrpfade im Bundesland Niederösterreich finden Sie auf der Seite der Lehrpfade in Niederösterreich.

Lehrpfade im Weinviertel

Beim Weinviertel würde man Lehrpfade rund um den Weinbau erwarten und wird nicht enttäuscht. Es gibt kurze Weinwanderwege oder reine Weinlehrpfade, aber auch besondere Landschaftstypen wie die Sanddünen in Strasshof oder die Marchauen bei Marchegg.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Lehrpfade in HohenruppersdorfArtikel-Thema: 3 Lehrpfade in Hohenruppersdorf im Weinviertel

Beschreibung: In 🌳 Hohenruppersdorf im Weinviertel gibt es Lehrpfade über das Thema Wein wie etwa das ✅ Weingartl mit verschiedensten Sorten von Weinreben.

letzte Bearbeitung war am: 22. 02. 2022

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung