Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Schnellstraßen -> S33 - Krems

S33 Kremser Schnellstraße

Verbindung von St. Pölten und Krems

Die S33, die Kremser Schnellstraße, führt von der Westautobahn (A1) im Knoten St. Pölten über knapp 30 Kilometer bis zum Knoten Jettsdorf, wo auf die Stockerauer Schnellstraße (S5) gewechselt werden kann, um so in den Nordosten von Niederösterreich zu fahren.

Erst im Jahr 2006 wurde das Teilstück bei Herzogenburg errichtet und im April 2008 konnte die vollständige zweispurige Kremser Schnellstraße eröffnet werden, die über eine Mitteltrennung verfügt. Das ist insofern wichtig, als es aufgrund der fehlenden Mitteltrennung sehr viele schwere Verkehrsunfälle gegeben hatte und somit die S33 zu einem der gefährlichsten Teilstücke im Straßennetz von Niederösterreich geworden war.

Durch die Kombination der Kremser Schnellstraße und der Stockerauer Schnellstraße ist eine Entlastung der Westautobahn erfolgt und eine rasche Verbindung der Landeshauptstadt St. Pölten in das Weinviertel aufgebaut worden. Schnittstelle ist dabei der Knoten Jettsdorf.

Ausfahrten der S 33 Kremser Schnellstraße

km Ausfahrt
0 Knoten St. Pölten (A1)
2 St. Pölten-Ost (B1a)
6 St. Pölten-Nord (B1)
10 Herzogenburg-Süd
12 Herzogenburg-Mitte
13 Herzogenburg-Nord
19 Traismauer-Süd
22 Traismauer-Nord (B43)
23 Knoten Traismauer (B37)
28 Knoten Jettsdorf (S5)

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten