Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Versicherungen -> Eigenheim

Eigenheimversicherung

Schutz des eigenen Hauses

Die Eigenheimversicherung ist eine Versicherungsart, bei der das eigene Haus geschützt werden kann. In der Polizze zur Eigenheimversicherung wird festgeschrieben, welche Immobilien durch die abgeschlossene Versicherung gedeckt sind.

Eigenheimversicherung und Grundlagen

Grundlage der Eigenheimversicherung sind dabei die Häuser und alle deklarierten Nebengebäude sowie fest installierte bauliche Maßnahmen - Adaptierungen wie auch Einbauten - die in der Polizze angeführt sind. Sie sind im Falle eines Schadensfalles durch die Versicherung gesichert. Da die Häuser unterschiedlicher Natur sind (Größe, Fläche etc.) gibt es individuelle Angebote zur Eigenheimversicherung. Auch bei der Art des Schadensfalles gibt es ein Basispaket und viele Optionen, die man in den Versicherungsvertrag integrieren kann.

Typische Schadensfälle, die durch die Eigenheimversicherung abgedeckt sind, sind Feuerschäden durch ein defektes Gerät, Schäden durch Unwetter, beispielsweise durch einen Sturm, der das Dach abgedeckt hat. Auch Schäden, die durch den Austritt von Leitungswasser entstanden sind, sind durch die Eigenheimversicherung deckt.

Gleiches gilt für Glasbruch, egal, ob es sich um ein Fenster im Hauptgebäude, im Glashaus oder im Wintergarten handelt. Auch Schäden durch Einbrüche, die das Gebäude selbst betreffen, sind durch die Eigenheimversicherung abgedeckt. Gerade die Sorge vor Einbrüche motiviert viele Besitzerinnen und Besitzer ihr Haus zu versichern, um Ersatz zu bekommen, wenn es denn so einen Fall geben sollte.

Kombination mit der Haushaltsversicherung

Einrichtungsgegenstände sind hingegen durch diese Art der Versicherung nicht versichert. Deshalb wird von den Versicherungsunternehmen gerne eine Kombination angeboten, bei der die Eigenheimversicherung das Haus und die Haushaltsversicherung die Einrichtungsgegenstände finanziell absichert.

Ebenfalls interessant:

Hagelversicherung

Versicherungsarten: die Hagelversicherung ist eine Form der Sachschadenversicherung gegen die Folgen von Unwetter.

Deckung

Schutz durch Versicherungen: der Begriff Deckung definiert den Rahmen bei der finanziellen Abgeltung von entstandenen Schäden durch Versicherungen.

Rückkaufswert

Versicherungsbegriffe: der Rückkaufswert bei einer gekündigten Lebensversicherung und was dies für den Versicherten finanziell bedeutet.

Kfz-Umweltbonus

Autoversicherung: der Umweltbonus ist der Überbegriff für zahlreiche Angebote der Versicherungen bei der Autoversicherung in bestimmten Situationen.

Betriebsunterbrechung

Schutz bei Unternehmensstillstand: die Betriebsunterbrechungsversicherung für Unternehmen als Absicherung für den Ernstfall.

Autoversicherung

Versicherungsarten: die Autoversicherung ist neben der Haushalts- und Lebensversicherung die häufigste Versicherungsform.

Ansparphase

Lebensversicherung: die Ansparphase ist jener Zeitraum und jene Phase, die am Beginn bei Lebensversicherungen das Kapital aufbaut.

Begünstigte Person

Versicherungen und Begriffe: der Begriff der begünstigten Person und ihre Bedeutung bei Versicherungen wie der Lebensversicherung.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Versicherungen

Startseite Wirtschaft