Sie sind hier: Startseite -> Lifestyle -> Wohnen-ABC -> Sofa

Sofa oder bequemes Sitzmöbel

Sofa: beliebtes Ruhemöbel

Das Sofa ist wohl eines jener Möbel, für die es die meisten Definitionen gibt. Von der Couch bis zur Bettbank reichen die Bezeichnungen, die allesamt das gleiche Möbelstück umschreiben - nämlich eben das Sofa, das hauptsächlich zum Sitzen verwendet wird, das bequem ist, das aber auch für ein kleines Nickerchen nach getaner Arbeit herangezogen werden kann.

Grundlagen zum Sofa

Sieht man vom Bett ab, ist das Sofa wohl jenes Möbel, auf dem man die meiste Zeit verbringt und daher ist es keine Überraschung, dass die Bequemlichkeit im Mittelpunkt steht. Fühlt man sich auf dem Sofa nicht wohl, wird es bald ausgetauscht werden, denn der Fernsehabend soll ja als angenehm empfunden werden. Daher spielt es eine große Rolle, wie bequem das Sofa ist. Manche mögen eine etwas härtere Auflage, die für die Wirbelsäule auch ideal ist, andere wollen ganz weich in das Material einsinken können.

Das Sofa wird gerne mit anderen Sitzmöbel kombiniert, sodass eine Sitzgruppe daraus entstehen kann. Einzelne Sitze sehen in dem Fall dann vom Bezug her genauso aus wie das Sofa und bieten mehr Menschen Platz, wobei das Sofa selbst für Menschen in sitzender Position Platz für zwei oder mehr Leute anbieten kann.

Die Funktionalität des Sofa zeigt eine große Bandbreite. Manche haben ein Sofa nur angeschafft, weil es schön aussieht, nützen es aber kaum. Meistens steht das Sofa aber im funktionellen Mittelpunkt des Wohnzimmers und das gute Stück muss auch die Belastungen der Kinder aushalten. Andere Sofas sind überhaupt multifunktionell und haben unter der Sitzfläche eine Lade, in der man das Bettzeug verstauen kann oder lassen sich sogar ausklappen, sodass aus dem Sofa ein Bett wird.

Diese Lösung ist sogar sehr beliebt und eignet sich hervorragend für ein Gästezimmer. Untertags kann man auf dem Sofa bequem sitzen und am Abend wird daraus ein ebenso bequemes Bett für die Gäste. Unterschiede beim Sofa gibt es auch bei der Rückenlehne. Viele Sofas haben eine fix installierte Rückenlehne, andere haben eine, die man entfernen kann, um aus der Sitzfläche eine breitere Liegefläche bilden zu können. Die Sofas unterscheiden sich auch in puncto Armlehnen. Es gibt viele Modelle mit und ebenso viele ohne Armlehnen.

Aus all diesen Überlegungen heraus entstanden unzählige, verschiedene Modelle von Sofas, um dem großen Bedarf an diesen Möbel gerecht zu werden.

    Ebenfalls interessant:

    • Doppelliege
      Die Doppelliege ist eine Überleitung des Doppelbettes für die Gartenmöbel und bietet mit größerer Breite Platz für zwei Personen.
    • Unterbett
      Das Unterbett ist eine weitere Idee als Auflage auf der Matratze, um diese langfristig zu erhalten und zu schützen und für erholsamen Schlaf zu sorgen.
    • Truhe
      Die Truhe ist ein klassisches Möbelstück, das einigen Raum bietet, um darin Bettzeug oder andere Gegenstände des Haushalts unterbringen zu können.
    • Rahmenspiegel
      Der Rahmenspiegel ist eine Deko-Idee mit dünnem oder massiven Rahmen und verschiedenen Varianten wie z. B. Facetten.
    • Satin-Bettwäsche
      Die Satin-Bettwäsche hat sich als sehr beliebt erwiesen und umfasst jenen glatten Stoff, der auch bei vielen Kleidungsstücken zum Trend wurde.
    • Eckschreibtisch
      Der Eckschreibtisch oder auch Eckcomputertisch ist ein Tisch mit zwei Seiten in L-Form sowie mehr Platz durch die Eckposition in der Mitte.
    • Gefriertruhe
      Die Gefriertruhe ist die Alternative zum Gefrierschrank und bietet als Haushaltsgerät Platz für Speisen und Lebensmittel zum Einfrieren.
    • Spannleintuch
      Das Spannleintuch ist längst zum Standard bei der Bettwäsche geworden und erleichtert das Überziehen eines neuen Leintuches deutlich.

    Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Wohnen-ABC

    Startseite Lifestyle