Sie sind hier: Startseite -> Unterhaltung -> Film-ABC -> Western

Western und Wildwestfilme

Basis vieler großer Filmkarrieren

Wenn man die alte Generation an Schauspielern betrachtet, so findet man bei vielen die Wurzeln ihrer Filmkarriere in Wildweststreifen. Die Western waren lange Zeit das bestimmende Genre in Hollywood und gelten seit Jahren als totgesagt, wenn nicht ausgestorben, was aber so nicht stimmt, wie manche Filme der letzten Jahre beweisen.

Gute Cowboys, böse Indianer und andere Westernthemen

Viele Menschen sind mit der TV-Serie "Bonanza" groß geworden und zu jener Zeit waren die Western auch das große Thema in der Filmindustrie. Die Actionfilme und Thriller, die heute in den Fokus gerückt sind, waren damals durch die Schießereien zwischen Banditen und den guten Leuten oder zwischen den bösen Indianern und den Weißen gegeben, wobei zahlreiche Klassiker entstanden sind, die auch die heutigen Jugendlichen kennen.

"Die glorreichen Sieben" ist so ein Fall eines Westerns, der alle Elemente enthält, die den Western ausmachen. Dabei war dies eine Nacherzählung der "Sieben Samurai" aus Japan, aber das spielt für den Erfolg gar nicht so eine große Rolle. Wesentlich war, dass im Western die coolen Cowboys mit ihren Pistolen für klare Verhältnisse sorgen und es eine spannende Geschichte gibt. In dem Fall waren nicht einmal die Indianer ein Thema, sondern eine Räuberbande, die es zu bekämpfen gilt.

Italo-Western mit augenzwinkerndem Humor

Der klassische Western ist die Geschichte von Gut gegen Böse, meist Sheriff gegen Banditen oder Weiße gegen Indianer, wobei gerade die zweite Ansicht aus heutiger Sicht sehr umstritten ist. Der Western erlebte aber Ende der 1960er-Jahre eine erste Veränderung durch den Italo-Western, der unter anderem Clint Eastwood zum Star gemacht hatte. Dabei war die klare Struktur von Gut gegen Böse nicht mehr so gegeben und die Wendungen in der Geschichte wurden geradezu legendär.

Mit den 1970er-Jahren veränderte sich die Sachlage und die Geschichten gingen von den freien Feldern und Hügeln in die Städte. Drama, Komödie, Thriller und Actionfilme rückten in den Fokus, während die zahllosen Western bis in die 1970er-Jahren zurückgedrängt wurden. Indianer trifft man kaum mehr an und man fährt eher U-Bahn, als dass man per Pferd durch die Stadt reitet. Das Westerngenre schien ausgestorben zu sein, wenngleich man sich noch immer sehr gerne die alten Filme angeschaut hat.

Wenige neue Filme, aber gute Filme

Doch das Wildwestthema ist nicht ausgestorben. Ein großes Comeback feierte Kevin Costner, dessen Filmidee kaum Anklang fand, doch "Der mit dem Wolf tanzt" wurde zum großen Hit, wobei sich das Genre verändert hatte. Statt der bösen Indianer erlebte man, wie die Weißen mit der amerikanischen Urbevölkerung umgegangen ist und das setzte auch so manche Diskussion in Gang.

Seither gibt es immer wieder Filme, die sich an den Western orientieren, sei es Wilderer in weiter Prärie mit einschlägigen Problemen oder tatsächliche Wildwestthemen mit Sheriff gegen Banditen oder ähnlichen Themen. Die Filme sind selten geworden, aber wenn es sie gibt, sind sie gerne gesehen und zum Teil sehr erfolgreich an den Kinokassen.

Lesen Sie auch

Die Genres bei den unzähligen Filmen haben eine Grundstruktur, aber diese wird weiter untergliedert, um noch mehr Reihung erreichen zu können. Das ist aber nicht so einfach, weil viele Filme mehrere Genres betreffen. So kann ein Film gleichzeitig ein Drama und eine Komödie sein, was oftmals sogar passiert. Ob man den Film dann eher tragisch oder komisch empfand, wird sehr unterschiedlich wahrgenommen.

Die Komödie ist ein wesentliches Genre von Film und Fernsehen, denn fröhliche Geschichten sieht jeder gerne und so gibt es auch entsprechend viele Filme in diesem Genre. Diese untergliedern sich in der Zwischenzeit noch weiter von der Machart bis zum Thema wie die Satire oder die Romantikkomödie.

Eine weitere Filmart, die häufig angestrebt wird, ist die Dokumentation mit vielen Möglichkeiten. Man kann ein Geschehen in den Mittelpunkt rücken, eine Person oder auch gesellschaftliche Themen. Aus der Dokumentation heraus haben sich weitere Filmgenres gebildet.

Auch bei Horrorfilme gibt es verschiedene Strömungen, wie der Film angelegt werden kann von sehr blutrünstig bis zu völlig blutloser Erzählung, die aber durch ein psychologisches Erzählen oft sogar nervenaufreibender sein kann. Eine Unterart, die auch von anderen Genres stammen könnte, ist Found Footage.

Viele weitere Filmgenres haben sich herausgebildet, die sich aber zum Teil so überschneiden wie die Komödie und das Drama wie etwa die Actionfilme und die Kriegsfilme oder die Actionfilme und die Thriller.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Filmgenre Western oder WildwestfilmArtikel-Thema: Western und Wildwestfilme

Beschreibung: Der 🎬 Western oder Wildwestfilm ist ein klassisches Filmgenre, das durch den ✅ Italowestern neuen Schwung erlebte und hin und wieder gewählt wird.

letzte Bearbeitung war am: 28. 11. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung