Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Versicherungen -> Kreditversicherung

Kreditversicherung

Schutz vor Kreditausfall

Die Kreditversicherung ist ein Schutz für Unternehmen, die mit offenen Forderungen agieren. Hierbei stellt sich immer wieder das Problem, dass die Forderungen nicht bezahlt werden, hauptsächlich wegen Zahlungsunfähigkeit der Kunden. Daher ist das finanzielle Risiko nicht so gering und mit einer Versicherung kann das Risiko reduziert werden.

Kreditversicherung und ihre Funktion

Es werden im Rahmen der Kreditversicherung aber nicht Einzelgeschäfte versichert, sondern es handelt sich um eine Versicherungsform, die pauschal zum Einsatz kommt. Das bedeutet, dass es zu einer Deckelung kommt, man nennt dies auch einen Mantelvertrag, also eine Abgeltung von Ausfällen, losgelöst vom Einzelfall.

Die Kreditversicherung fungiert auf zwei Stufen. Die Standardstufe deckt die Ausfälle bis zur vereinbarten Höhe ab, eine zweite optionale Stufe gegen höhere Versicherungsprämien ist zudem das Abdecken der Rechtskosten, die dadurch entstehen, weil man die Gelder auf dem Gerichtsweg eintreiben muss.

Im Rahmen der Kreditversicherung spielt es keine Rolle, ob es sich um Kunden im Inland oder im Ausland handelt. In beiden Fällen wirkt die Versicherungspolizze, die das Vertragsdokument der Kreditversicherung darstellt.

Kreditversicherung vs. Factoring

Die Frage ist als Unternehmen natürlich auch dahingehend zu stellen, ob man eine solche Versicherung nutzen möchte. Die Alternative ist gerade bei vielen Ausgangsrechnungen und damit offenen Geldern seitens der Kundinnen und Kunden, ob man nicht besser fährt und das Factoring wählt. Dabei werden die Forderungen an entsprechende Anbieter übertragen, die abzüglich einer Provision das Geld sofort zur Verfügung stellen. Somit hat man das Risiko nicht und kann das Geld sogar schneller wieder nutzen und investieren. Das Prinzip des Factoring ist zu einer häufig eingesetzten Finanzdienstleistung geworden.

Dennoch hat die Kreditversicherung für Unternehmen mit vielen Kundinnen und Kunden ihre Daseinsberechtigung.

Ebenfalls interessant:

Bonus-Malus-System

Autoversicherung: das Bonus-Malus-System bei der Kfz-Versicherung und die Bedeutung für die Betragshöhe in Relation zu Schadensfällen.

Einbruchdiebstahl

Versicherungsarten: die Einbruchdiebstahlversicherung und ihre Funktion im Falle eines Diebstahls sowie ihre Rahmenbedingungen.

Doppelversicherung

Versicherungsleistungen: der Begriff Doppelversicherung im Versicherungswesen bezieht sich auf eine Überversorgung mit Versicherungsverträgen.

Krankenvers. gesetzl.

Pflichtversicherungen: die gesetzliche Krankenversicherung und ihre Aufgaben im Sinne des sozialen Schutzes der Menschen.

Hagelversicherung

Versicherungsarten: die Hagelversicherung ist eine Form der Sachschadenversicherung gegen die Folgen von Unwetter.

Kausalität

Begriffe aus dem Versicherungswesen: die Kausalität bei Schadensfällen ist die Überprüfung, ob ein Zusammenhang zwischen Schaden und Versicherung besteht.

Eintrittsalter

Lebensversicherung: das Eintrittsalter und seine Auswirkungen auf die Versicherungsprämie und die Ertragsmöglichkeiten.

Unfallversicherung, gesetzl.

Pflichtversicherungen: der Aufbau und die Funktion der gesetzlichen Unfallversicherung als Schutzpaket im Falle von Arbeitsunfällen.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Versicherungen

Startseite Wirtschaft