Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Buchhaltung / Buchführung -> Jahresüberschuss

Jahresüberschuss eines Geschäftsjahres

Positives Betriebsergebnis

Der Jahresüberschuss ist das positive Ergebnis der Gewinn- und Verlustrechnung (GuV). Im Rahmen der Gewinn- und Verlustrechnung werden die Aufwände und die Erträge gegenübergestellt und ein Saldo gebildet. Der Saldo ergo das Ergebnis dieses Vergleichs ist das Betriebsergebnis und zeigt auf einen Blick die Ertragslage eines Unternehmens.

Was versteht man unter einem Jahresüberschuss?

Der Begriff Jahresüberschuss repräsentiert damit einen Gewinn, weil der Saldo auf der Aufwandsseite gebildet wird. Wäre es umgekehrt, dann würde kein Jahresüberschuss, sondern ein Jahresfehlbetrag als Ergebnis ermittelt werden, womit die Aussage zutrifft, dass das Unternehmen einen Verlust erwirtschaftet hat.

Im Gegensatz zum Bilanzgewinn wird der Saldo der Gewinn- und Verlustrechnung ohne weiterer Zurechnungen wie ein möglicher Vorjahresgewinn und ohne weiterer Abzüge wie ein möglicher Vorjahresverlust gebildet. Deshalb spricht man beim Jahresüberschuss auch von einem Reingewinn, bei einem Jahresfehlbetrag spricht man von einem Reinverlust. Die Gegenüberstellung von Aufwände und Erträge zeigt damit das tatsächliche Resultat des ablaufenen Wirtschaftsjahres.

Gebildet wird der Jahresüberschuss im Falle eines Gewinnes einfach dadurch, dass alle Erfolgskonten abgeschlossen werden. Die Aufwände wurden das Jahr über im Soll gebucht (Büroaufwand z.B.), die Erträge im Haben (Umsatz, Provision). Durch die Umbuchung auf das Gewinn-und-Verlust-Konto (GuV-Konto) wandern die Aufwände ins Soll, die Erträge in Haben und man kann sämtliche Beträge durch den einfachen Vergleich der beiden Spalten mit einem Blick hinterfragen. Beim Gewinn ergo Jahresüberschuss sind die Erträge höher, also die Haben-Seite des GuV-Kontos. Bei diesem Vergleich gelten nur die Aufwände und Erträge in diesem Jahr ohne zusätzliche Werte oder Bilanzarbeiten.

Wertigkeit der Gewinnermittlung

Deshalb wird das Jahresergebnis bei der Gewinn- und Verlustrechnung sehr hoch eingestuft, weil man schnell einen Überblick über die aktuelle wirtschaftliche Lage eines Unternehmens gewinnen kann. Natürlich sind die weiteren Bilanzzahlen ebenfalls zu berücksichtigen, aber das Jahresergebnis ist ein wichtiges Kriterium. Das gilt besonders auch bei Veränderungen. Natürlich können die Erträge geringer werden, wenn man eine Umstrukturierung vornimmt, aber wenn der Prozess abgeschlossen ist, kann man das Ergebnis mit früheren Werten vergleichen und eine Analyse anstreben, ob der Prozess der Veränderung richtig war.

Auch langfristige Vergleiche lassen sich auf Basis des Jahresergebnisses anstellen, um einen Trend aufzuzeigen, in welche Richtung sich das Unternehmen entwickelt. Fehlentwicklungen können auf diese Weise hinterfragt und gestoppt werden.

Lesen Sie auch

Die Bilanz ist das finale Ziel der doppelten Buchhaltung und stellt den Abschluss einer Zeitperiode dar. Meist ist das ein Jahr im Unternehmen, bei börsennotierten Aktiengesellschaften ist die Vorschrift durch die Börse im Sinne der Anlegerinnen und Anleger auf drei Monate begrenzt. Die Arbeiten an sich sind dann aber die gleichen.

Wesentlich ist daher die Funktion der Bilanz selbst sowie die Werte, die in der Bilanz dargestellt werden wie das Kapital sowie die Vermögenswerte.

Die Bilanz ist das Ergebnis, der Jahresabschluss kann aber auch als die Bilanzarbeiten angesehen werden oder als das Ergebnis selbst. Auf dem Weg von den Buchhaltungszahlen zur Bilanz gilt es etwa die Abschreibung (AfA) beim Vermögen zu berücksichtigen und zwar auf Basis der Nutzungsdauer. Eine andere Arbeit besteht darin, dass man die Rückstellungen berücksichtigt, um Vorsorge steuerreduzierend zu treffen. Bei den Waren ist die Inventur durchzuführen. Das Thema der Debitoren ist zu analysieren, also etwa die offenen Schulden der Kunden und ob sie noch ausgeglichen werden können.

Letztlich erfolgt die Gewinn-Verlust-Rechnung zur Ermittlung des Erfolgs und der Frage, ob man einen Jahresüberschuss ergo Gewinn oder einen Verlust erwirtschaftet hat.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

    Infos zum Artikel

    Buchhaltung JahresüberschussArtikel-Thema: Jahresüberschuss eines Geschäftsjahres

    Beschreibung: Der Jahresüberschuss ist der Gewinn eines Unternehmens, der durch die Buchhaltung und mit Hilfe der Bilanz ermittelt und dokumentiert wird.

    letzte Bearbeitung war am: 25. 09. 2020