Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Skigebiete -> Hochkar

Skigebiet Hochkar

Hochkar: Schneesicheres Skigebiet

Man nimmt an, dass im Bundesland Niederösterreich die Skigebiete weit weniger schneesicher sind als die großen Skigebiete in Salzburg oder Tirol, doch das stimmt mehrfach nicht. Ein Beispiel, das als Gegenargument gerne gewählt wird ist das Skigebiet Hochkar im Süden Niederösterreichs an der Grenze zur Steiermark.

Skigebiet Hochkar: Lage und Dimension

Das Skigebiet ist nur von Norden aus zu erreichen und zwar über Göstling und Lassing. Das Hochkar selbst ist über 1.800 Meter hoch und bildet die Landesgrenze zur Steiermark. Durch die Nordlage hat sich das Skigebiet Hochkar zu einer sehr schneesicheren Adresse im österreichischen Wintersport entwickelt und hatte sogar Schnee zu bieten, wenn es in Tirol nichts davon gab. Damit war das sogenannte Flachland sogar schneesicherer.

Allerdings gibt es beim Hochkar auch manchmal das Problem mit dichtem und zähem Nebel, ein Faktum, das aber so manches Skigebiet sein eigen nennt. Insgesamt stehen knapp 20 Pistenkilometer für das Skifahren und Snowboarden zur Verfügung, womit man ein mittelgroßes Angebot nutzen kann.

Es gibt insgesamt 19 Pistenkilometer, die sich auf die verschiedenen Schwierigkeitsgrade aufteilen. Den Schwerpunkt bieten die Pisten mit der mittelschweren Einstufung, aber auch die Profis bekommen ihre Möglichkeiten. Das Areal ist auch international dadurch bekannt geworden, dass eben auf diesen Strecken Leute wie ein Thomas Sykora oder eine Kathrin Zettel ihre Anfänge erlebt haben und später im Profisport erfolgreich wurden. Für die Befahrung stehen acht Aufstiegshilfen zur Verfügung.

Überblick Schwierigkeitsgrad der Pisten

Zusätzlich kann man mit dem Snowboard auch den Snowpark unsicher machen. Zudem wird in der Ferienzeit das Nachtskilaufen angeboten.

Skigebiet Hochkar: weitere Optionen

Neben dem klassischen Skilauf und dem Snowboarden gibt es auch die Möglichkeiten über das Freeride Zentrum Ost Hänge und Schnee abseits der Pisten zu nutzen. Dabei sollte man sich aber im Vorfeld über die Möglichkeiten informieren, vor allem was Schneelage und Lawinensituation betrifft. Das Tiefschneefahren ist am Hochkar häufig möglich, weil die Schneelage sehr gut ist, erfordert aber abhängig von der gewählten Route auch Erfahrung und Können.

Für die Kinder ist zudem das Kinderland eingerichtet worden, sodass die erste Schwünge erlernt oder erprobt werden können.

Weitere Informationen

Aktuelle Informationen über Schneelage und Öffnungszeiten sowie Preise finden Sie unter der nachstehenden Internetadresse.

Link: https://www.hochkar.com

Lesen Sie auch

Die Skigebiete im Bundesland Niederösterreich befinden sich natürlich schwerpunktmäßig im Süden mit den Bergen, sei es den Wiener Hausbergen wie Semmering oder auch im Südwesten bereits im Bereich des Mariazellerlandes an der Grenze zur Steiermark.

Skigebiete im Industrieviertel

Skifahren und Snowboarden im Industrieviertel gelingt natürlich nur im Süden bei den Bergen, dafür bietet der Semmering sogar mit dem Zauberberg ein international genutztes Skigebiet für den Damen-Weltcup an. Auch das Wechselgebiet kann für den Wintersport genutzt werden.

Skigebiete im Mostviertel

Im Mostviertel gibt es viele Optionen von der Gemeindealpe und dem Göller nicht weit vom Mariazellergebiet entfernt. Das Hochkar ist ein sehr schneesicheres Skigebiet und Möglichkeiten gibt es von der Forsteralm bis Puchenstuben.

Skigebiete im Waldviertel

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Skigebiet HochkarArtikel-Thema: Skigebiet Hochkar

Beschreibung: Das Skigebiet Hochkar in Niederösterreich befindet sich an der Grenze zur Steiermark und gilt als sehr schneesicher und bietet knapp 20 Pistenkilometer.

letzte Bearbeitung war am: 30. 09. 2020

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung