Sie sind hier: Startseite -> Unterhaltung -> Film ABC -> Directors Cut

Film ABC: Directors Cut

Directors Cut: Filmschnitt des Regisseurs

Der Film, wie er in den Kinos zu sehen ist, entspricht nicht immer den Vorstellungen des Regisseurs, zumindest was die Anzahl der verwendeten Szenen und die Filmlänge betrifft. Da die Filmstudios das Geld bereitstellen, haben sie oft mehr das Sagen als die Filmschaffenden selbst und daher müssen manche Szenen entfernt ergo herausgeschnitten werden, damit das Studio zufrieden ist.

Ein Argument ist dabei das Faktum, dass lange Filme nicht mehr aktuell sind. Dauert ein Film mehr als zwei Stunden, dann fällt er beim Publikum durch. Tatsächlich ist das Unfug, denn die "Herr der Ringe"-Filme sind jeweils drei Stunden lang geworden und wurden vom Publikum geliebt, teilweise sogar mehrfach im Kino angeschaut.

Directors Cut - die lange Version

Aber diese Filme sind auch ein gutes Beispiel für den Directors Cut, denn Peter Jackson hätte jeden der drei Teile vier Stunden lang machen können, Filmmaterial gab es mehr als genug. Eine längere Version bietet daher der Directors Cut, also jene Version, die der Regisseur für eine Version geschnitten hat, die auf einer DVD und Blu-ray oder im Rahmen einer DVD-Box angeboten wird. Manche DVDs und Blu-rays liefern auch zwei Versionen: jene, wie sie im Kino zu sehen war und jene des Directors Cut.

Im Directors Cut findet man den Kinofilm erneut, aber es gibt zusätzliche Szenen, die manchen Handlungsstrang besser erklären. Der Film hat auch ohne diese Szenen funktioniert, aber mit den nachträglich eingefügten Szenen wird die Geschichte runde und lässt sich noch besser erzählen.

Filmfans lieben den Directors Cut, der auf DVD und Blu-ray geliefert hat auch oft deshalb, weil es zusätzlich einen Audiokommentar des Regisseurs gibt, der erklärt, warum er gerade diese Szenen in den Directors Cut hinzugenommen hat oder umgekehrt - warum diese Szenen nicht im Kino zu sehen waren.

Ebenfalls interessant:

Produktionsmeeting

Das Produktionsmeeting bei Filmen oder TV-Serien ist ein solches, bei denen sich Regisseur und Mitarbeiter absprechen.

Audiokommentar

Filmbegriffe: der Audiokommentar von Regisseur oder Schauspieler, wie er bei TV-Serien und Spielfilme auf der DVD zu finden ist.

Bühnenausstatter

Fakten über die Arbeit des Bühnenausstatters, der die Bühnenbilder bei Filmproduktionen oder TV-Serien bestückt.

Prequel

Als Prequel bezeichnet man einen Kinofilm, der mit seiner Handlung vor jener eines bereits bekannten Kinofilms stattfindet und somit die Vorgeschichte erzählt.

Trailer

Filmproduktion und Werbung: der Trailer bei Kinofilmen, aber auch als Werbung für TV-Serien, um für größeres Interesse zu sorgen.

Sound-Designer

Sound im Film: die Arbeit des Sound-Designers bei TV-Produktionen oder Filmarbeiten und die Aufgaben.

Location

Filmbegriffe: die Location oder auch der Drehort für Filme oder TV-Serien, um bestimmte Szenen zu produzieren.

Kostümabteilung

Filmbegriffe: die Kostümabteilung und ihre Aufgaben, wie sie bei Filmproduktionen oder TV-Serien eingesetzt wird.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Film ABC

Startseite Unterhaltung