Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Schnellstraßen -> S31 - Burgenland

S31 Burgenland Schnellstraße

Nord-Süd-Verbindung im Burgenland

Die S31, die Burgenland Schnellstraße, führt von Eisenstadt im Norden über 46 Kilometer bis nach Oberpullendorf im Mittelburgenland. Dabei werden zwei wichtige Verbindungen erreicht. Denn zum einen gibt es im Knoten Eisenstadt die Verbindung der S31 mit der A3, der Südost Autobahn, die die Südautobahn mit dem Burgenland verbindet und zum zweiten gibt es im Knoten Mattersburg die Option, zur S4, der Mattersburger Schnellstraße, zu wechseln.

Sowohl im Norden als auch im Süden gab und gibt es Diskussionen, ob man die S31 erweitern sollte, aber die Pläne scheiterten zum Großteil. Im Norden sollte die Burgenland Schnellstraße bis nach Schützen am Gebirge verlängert werden. Im Süden war daran gedacht, die Schnellstraße bis zur ungarischen Grenze weiterzubauen.

Im Februar 2010 beschlossen, dass es zu einer Ortsumfahrung von Schützen, nicht aber zur Verlängerung der S 31 bis zur Ostautobahn (A 4) kommen soll. Die Verlängerung nach Süden und nach Ungarn wurde ursprünglich aus finanziellen Gründen abgesagt, aber dann doch umgesetzt und konnte im Juli 2017 eröffnet werden. Damit ist die Fahrt von Oberpullendorf bis Rattersdorf möglich, aber es fehlt noch ein Kilometer bis direkt zur Staatsgrenze zu Ungarn, der im Herbst 2017 folgen soll.

Ausfahrten der S 31 Burgenland Schnellstraße

km Ausfahrt
  Eisenstadt-Ost (B50)
  Eisenstadt-Süd (B52)
  Eisenstadt-Mitte (B50)
  Knoten Eisenstadt (A3)
  Wulkaprodersdorf
  Knoten Mattersburg (S4)
  Forchtenstein
  Sieggraben (B50)
  Weppersdorf-Nord
  St. Martin / Weppersdorf (B62)
  Neutal
  Knoten Oberpullendorf (B50)
  Oberpullendorf-Süd (B50)
  Oberloisdorf (B61a)
  Rattersdorf

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten