Sie sind hier: Startseite -> Wohnlexikon -> Bioethanol-Kamin

Bioethanol-Kamin oder Kamin ohne Rauchfang

Bioethanol-Kamin: Feuer ohne CO2

Der Kamin ist wieder sehr aktuell geworden, weil die Menschen sich nach der Natur sehnen und weil es eine angenehme Art des Heizens ist und weil das Feuer die Menschen immer schon fasziniert hat. Aber manche haben das Problem mit dem Entsorgen des verbrannten Holzes und machen sich auch Sorgen wegen des Feinstaubes und der Umweltbelastung. Eine Alternative stellt der Bioethanol-Kamin dar.

Definition Bioethanol-Kamin

Diese Form des Heizens kommt ohne Rauchfang aus und wird durch Brennstoff betrieben, der zu 94 Prozent aus Alkohol besteht und günstig zu erwerben ist. Da kein Rauchfang benötigt wird, kann der Kamin individuell aufgestellt werden und manche Varianten sind sogar mobil, sodass man den Kamin dort positionieren kann, wo man ihn gerade gerne haben möchte. Für ein Wochenendhaus ist das eine interessante Überlegung.

Entsorgen von Holz fällt damit weg, einen Rauchfangkehrer braucht man auch nicht beauftragen und mittlerweile gibt es eine ganze Reihe an Modellen, die als Bioethanol-Kamin im Angebot sind, sodass auch verschiedene Designs zur Auswahl stehen. Damit kann der Kamin auch dem sonstigen Erscheinungsbild des Wohnraumes angepasst werden.

Bioethanol-Kamin ist keine Heizung

Durch den Bio-Brennstoff ist diese Form von Kamin sehr beliebt geworden, allerdings muss man auch bedenken, dass es sich hier nicht um eine Heizung im üblichen Sinne handelt. Wenn man im Wohnzimmer den Bioethanol-Kamin zündet, wird es dort wohl wärmer, im Kinderzimmer hat man aber nichts davon. Ein Kachelofen, der das ganze Haus mit Wärme versorgt, ist dann eine bessere Variante.

Daher ist dieser Kamin eine interessante und vor allem auch optische Lösung, aber es ist keine Heizung im eigentlichen Sinne, die man für die ganze Wohnung oder gar für ein komplettes Haus nutzen kann, um wohlige Wärme anbieten zu können. Bei solchen Situationen sind die echten Heizungen und Kaminlösungen vorzuziehen.

Ebenfalls interessant:

Topper

Der Topper oder auch die Topperauflage erfüllt im Rahmen der Bettwaren zwei Funktionen beim Schutz der Matratze und Förderung des Schlafes.

Körbe

Die Körbe bieten sich als Idee für Stauraum in der Wohnung an und sind zudem ein Detail für die Dekoration der Räume.

Einbau-Herd-Set

Mit einem Einbau-Herd-Set kann man den Herd samt umrahmende Küchenmöbel in Kombination erwerben.

Waffeleisen

Das Waffeleisen ist ein Küchengerät, mit dem man selbst Waffeln nach verschiedenen Rezepten und Geschmacksrichtungen herstellen kann.

Abenteuerbett

Das Abenteuerbett ist ein Hochbett für die Kinder mit Rutsche und Platz unter dem Bett zum Spielen und für andere Vergnügungen.

Spannleintuch

Das Spannleintuch ist längst zum Standard bei der Bettwäsche geworden und erleichtert das Überziehen eines neuen Leintuches deutlich.

Bettwaren

Unter der Gruppe der Bettwaren versteht man Kissen und Polster sowie Auflagen in verschiedenen Varianten für die alltägliche Nutzung daheim.

Turmventilator

Der Turmventilator ist eine schmale Alternative zum Standventilator und sorgt auch für kühle und frische Luft bei weniger Standfläche.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Wohnlexikon

Startseite Wohnlexikon