Sie sind hier: Startseite -> Bildung -> Lehrberuf finden

Lehrberuf finden

Lehrberuf: die Alternative zur Schulausbildung

Für viele Schülerinnen und Schüler ist der Weg vorgezeichnet und man besucht die Schule bis zum 18. oder 19. Lebensjahr, um mit der Matura (in Deutschland Abitur) abschließen zu können. Danach wird die Ausbildung mit einem Studium fortgesetzt. Manche dieser jungen Menschen wechseln aber nach der Matura in das Berufsleben und entscheiden sich gegen das Studium.

Die Alternative ist neben den kaufmännischen Möglichkeiten wie der Handelsschule die große Zahl an Lehrberufe, die zur Verfügung stehen. Um einen Lehrberuf ergreifen zu können, muss man das neunte Schuljahr absolviert haben und kann dann in den Lehrberuf einsteigen.

Dieser unterscheidet sich vom Gymnasium oder eine Handelsakademie dadurch, dass man nicht nur in der Schule und zu Hause lernt, sondern dass der Schwerpunkt in einem Unternehmen stattfindet. Man spricht vom dualen Ausbildungssystem, weil einerseits im Unternehmen bei der aktiven Arbeit das Handwerk gelehrt und gelernt wird, andererseits aber auch die Theorie nicht zu kurz kommt, die in der Berufsschule erworben werden kann.

Beides ist verpflichtend - die Ausbildung vor Ort im Unternehmen, das für die Lehrlinge verantwortlich ist und der Besuch der Berufsschule und beides ist nötig, um den Abschluss zu schaffen, der je nach Berufswahl nach zwei bis vier Jahren erfolgen kann. Ein weiterer Unterschied zur normalen Schule ist die Entlohnung. Obwohl es sich um eine Ausbildung handelt, liegt ein Dienstverhältnis vor und man bekommt eine Lehrlingsentschädigung ausbezahlt, die über den Kollektivvertrag geregelt ist.

Es gibt dabei nicht nur fünf Möglichkeiten, sondern über 200 verschiedene Lehrberufe, die angeboten werden können und die von technischen Berufen über den Bankkaufmann bis zum Einzelhandel reicht, womit eine große Auswahl gegeben ist.

Hilfestellung kann bei der Auswahl oder überhaupt bei der Prüfung, welche Berufe angeboten werden, durch das Berufslexikon geben. Es gibt die Berufsbeschreibung mit Adressen für weiterführende Informationen.

http://www.bic.at

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (0)

Seiten: