Sie sind hier: Startseite -> Urlaub -> Urlaubslexikon -> Aktivurlaub

Aktivurlaub und seine Formen

Erlebnis in der freien Natur

Der moderne Mensch empfindet seinen Alltag oft als lähmend und sich ständig wiederholend. Deshalb möchte er in seiner Freizeit und erst recht im Urlaub etwas anderes erleben. Hatte man sich früher mit einem schönen Strand zufrieden gegeben und die Zeit genossen, so sind in den letzten Jahren neue Trends im Bereich der Kurzurlaube, aber auch bei längeren Urlaubsreisen entstanden, die immer beliebter werden. Gleichzeitig haben sich auch Urlaubsformen, die es schon lange gab, neu etablieren können. All diese Urlaubsformen lassen sich mit dem Überbegriff Aktivurlaub zusammenfassen.

Definition des Aktivurlaubes

In all den Formen des Aktivurlaubes wird der Urlauber selbst tätig - in welcher Form auch immer. Zwar gibt es weiterhin sehr viele Menschen, die es vorziehen, für zwei oder mehr Wochen Urlaub am Strand zu machen und außer dem einen oder anderen Ausflug nur Sonne, Sand und Meer zu genießen, doch immer mehr ziehen eine Alternative vor.

Den Anfang macht der Wanderurlaub, der durch das stärkere Umweltbewußtsein an Aufschwung gewonnen hat. Waren es vor einigen Jahren hauptsächlich ältere Leute, die gerne wandern gingen, so sind jetzt auch die jungen Leute wieder auf den Geschmack gekommen, sich wandernd durch fremde Regionen zu bewegen.

Die Steigerung vom Wandern ist das Klettern. Von der klassischen Kletterschule über Klettersteige, die mit entsprechender Ausrüstung überwunden werden können bis hin zu eigenen entstandenen Kletterparks reicht die Palette. Gerade die Kletterparks sind nicht unumstritten, weil Leute ohne jeglicher Erfahrung mitmachen und damit sich und andere gefährden können.

Action pur ist beim Canyoning angesagt. Viele Urlauber suchen hier den Kick, wenn sie sich durch engen Schluchten bewegen. Dabei ist die Ausrüstung aber auch das richtige Verhalten Voraussetzung, dass das Abenteuer ein unvergessliches Abenteuer wird und nicht eine große Gefahr.

Auch die Luft haben die Aktivurlauber längst für sich erkannt. Ballonfahrten sind der gemütliche Teil des Angebotes, aber es gibt auch die Paraglider, die Airboarder und die Fallschirmspringer, die ihre Freizeit und ihren Urlaub lieber in der Luft verbringen, statt sich am Strand sonnen zu lassen. Ständig werden neue Formen des Aktivurlaubs und der Ausflugsziele entwickelt, sodass man sich auch per Seil wie ein Adler mit hoher Geschwindigkeit zu Tale stürzen lassen kann oder in hoher Position ein Frühstück einnimmt, weit über dem Erdboden.

Die Palette der Möglichkeiten beim Aktivurlaub ist schier grenzenlos. Immer mehr Menschen wenden sich dieser Urlaubsform zu, um einen großen Unterschied zwischen dem regelmäßigen Alltag und dem Urlaubsvergnügen zu erzielen. Es gibt auch viele Überschneidungen zwischen dem Aktivurlaub und dem Sporturlaub. Ein reines Tenniscamp ist eher zweiteres, ein Bootsfahrt mit dem Segelschiff könnte man beidem zurechnen, der Wanderurlaub gilt eher als Aktivurlaub, weil Wandern keine reine Sportart ist.

    Ebenfalls interessant:

    • Massentourismus
      Urlaubsbegriffe: der Massentourismus im Sommer wie im Winter ist das Urlaubsverhalten von vielen Menschen und hat natürlich Auswirkungen.
    • Online-Tourismus
      Urlaub und Internet: der Begriff Online-Tourismus umfasst alle Aktivitäten bei der Buchung des Urlaubs über das Internet und Internetportale.
    • Familienzimmer
      Das Familienzimmer ist im Gastgewerbe ein Gästezimmer mit Schlafmöglichkeiten für zumindest drei Leute.
    • Airline
      Airline ist die englische Übersetzung für Fluglinie bzw. für Flugunternehmen und wird sehr häufig auch im Namen genutzt.
    • Ferienwohnung in Österreich
      Überblick über die Ferienwohnung in Österreich und die Gestaltungsmöglichkeiten des Urlaubs in Österreich mit regionalen Besonderheiten.
    • Fernreisen
      Urlaubsreise planen: die Fernreise ist eine lange Flugreise in ferne Länder, wie sie heute nichts mehr Besonderes darstellt.
    • Zimmerstatus
      Hotels und Organisation: der Zimmerstatus der Hotelzimmer von frei über besetzt bis zu Zimmer, in denen Reparaturen nötig sind.
    • Schlafsaal
      Der Schlafsaal ist im Gastgewerbe ein Raum, in dem vielen Menschen eine Übernachtungsmöglichkeit haben können.

    Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Urlaubslexikon

    Startseite Urlaub