Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Unternehmenslexikon -> Haftung

Haftung als Unternehmer

Haftung mit der Einlage oder dem Privaten

Die Haftung findet auf verschiedenen Ebenen statt. Sie betrifft Privatpersonen ebenso wie Unternehmen, wenn man für eine Schuld gerade stehen muss, aus welchem Grund auch immer. Nachstehend wird die Haftung im Sinne der Wirtschaft und damit bei Unternehmen behandelt. Thema ist dabei die Form des Unternehmens und die finanzielle Haftung für die Unternehmerinnen und Unternehmer.

Was versteht man unter Haftung?

Bei der Haftung handelt es sich um das Volumen, bis zu welchem Grad der Unternehmer finanziell haftet, wenn es zu wirtschaftlichen Problemen kommt. Das können unbezahlte Rechnungen der Lieferanten sein, das könnten große finanzielle Schwierigkeiten mit der Bank sein, das können aber auch Situationen sein, die durch eine stark veränderte Marktsituation entstanden sind. In all den Fällen spielt die Haftung eine große Rolle, denn es ist abhängig von den internen Vereinbarungen und vor allem von der Unternehmensform, inwieweit der oder die Unternehmer für die Schulden verantwortlich gemacht werden kann/können.

Diese Fragestellung ist bereits vor der Gründung eines Unternehmens ein wesentlicher Diskussionspunkt, denn obwohl man mit der Gründung Erfolg anstrebt, kann es auch schief gehen und wer zahlt dann für die entstandenen Ausfälle?

Haftung in Bezug auf die möglichen Unternehmensformen

So gibt es Unternehmensformen, bei denen die Unternehmer mit ihrer Einlage haften. Ein Beispiel dafür ist die Gesellschaft mit beschränkter Haftung, bei der man seine Einlage in das Unternehmen einbringt und mit dieser haftet. Darüber hinaus gibt es keine Haftung seitens des Unternehmers. In anderen Unternehmensformen haftet man über die Einlage hinaus auch mit seinem Privatvermögen, beispielsweise bei der Offenen Handelsgesellschaft (OHG), sodass ein Konkurs des Unternehmens private Schulden für die beteiligten Unternehmer nach sich zieht.

Deshalb darf der Punkt der Haftung niemals unterschätzt werden, weil auch die privat-finanziellen Folgen erheblich sein können, wenn das Unternehmen nicht so läuft, wie man es geplant hatte und wie man es sich gewünscht hatte. Das müssen jetzt keine Fehler im eigenen Bereich gewesen sein, die zu einer kritischen Situation geführt haben, aber alleine schwierige wirtschaftliche Zeiten können ausreichen, um finanziell ins Schleudern zu kommen. Die Haftung ist daher ein wichtiger Punkt der persönlichen Absicherung, weshalb Lösungen ohne privatem Anteil bevorzugt gewählt werden.

Lesen Sie auch

Sehr häufig werden Unternehmen in Einzelunternehmen und Großunternehmen untergliedert. Entweder spricht man von den ganz großen Unternehmen mit tausenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder vom einzelnen Unternehmer, der versucht, sich am Markt zu halten. Aber das geht nicht weit genug. Es gibt sehr viele Unternehmen als Familienbetrieb, auch wenn diese doch immer öfter fern der Familie weitergeführt werden, weil die traditionelle Weitergabe an die nächste Generation nicht klappen mag.

Ein wichtiger Begriff ist dabei auch KMU oder Klein- und Mittelunternehmen mit der Ansicht, dass das wirklich kleine Unternehmen sind. Doch das stimmt nicht wirklich, weil ein KMU kann bis 249 Mitarbeiter haben und das ist schon eine Menge. Die Unternehmung kann aber sehr viele verschiedene Ansätze aufweisen. Freiberuflich tätig kann man etwa als Programmierer oder Arzt oder Rechtsanwalt sein. Für welche Art von Unternehmen man sich entscheidet, hängt auch von den Optionen bei der Haftung ab.

Bei den großen Unternehmen gibt es Personengesellschaften ebenso wie die Aktiengesellschaft, wobei eine AG nicht zwangsläufig ein riesiges Unternehmen sein muss. Doch wenn eine Holding im Spiel ist, handelt es sich meist um eine Aktiengesellschaft. Auch die sogenannten Global Player mit Wirkung am weltweiten Markt agieren per Finanzierung über die Aktien.

Zwei weitere Begriffe rund um Unternehmen und Unternehmensform sind Joint Venture und Spin Off.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Haftung im UnternehmenArtikel-Thema: Haftung als Unternehmer

Beschreibung: Die 🏢 Haftung eines Unternehmers im Sinne der Wirtschaft ist die Frage nach dem ✅ persönlichen Vermögen, Risiko und der Unternehmensform.

letzte Bearbeitung war am: 12. 02. 2022

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung