Sie sind hier: Startseite -> Bildung -> Schule-ABC -> Lehrerzimmer

Lehrerzimmer

Ort der Vorbereitung für Lehrerinnen und Lehrer

Das Lehrerzimmer ist jener Ort, wo sich in der Schule die Lehrerinnen und Lehrer auf den Unterricht vorbereiten. So wie sich die Schülerinnen und Schüler vorbereiten müssen, um dem Unterricht konzentriert Folge leisten zu können, braucht es diese Vorbereitung auch auf Seiten der Lehrer.

Lehrerzimmer in der Schule

Dazu gehört, dass das richtige Klassenbuch mitgenommen wird, dass man seine Unterlagen beisammen hat und sich rechtzeitig auf den Weg macht, um das Klassenzimmer zu erreichen. Das Lehrerzimmer vereint dabei die gesamte Lehrerschaft, die sich in den längeren Pausen auch gut austauschen kann und es gibt kurz Zeit, um eine Kleinigkeit zu essen.

Die kurzen Pausen sind aber dafür nicht geeignet und es gibt ein sehr professionelles System, wie die Arbeit vollzogen wird. Die Lehrerinnen und Lehrer selbst erkennen dies oft gar nicht, die Schülerinnen und Schüler, die üblicherweise diesen Räumlichkeiten fernzubleiben haben, sehen dies aber sofort, wenn sie sich doch einmal in das Lehrerzimmer begeben, da sie eine Nachfrage haben.

Denn wenn die Pause beginnt, stürmen die Lehrerinnen und Lehrer in den Aufzug und fahren in die Etage des Lehrerzimmers, das meist im obersten Stockwerk eingerichtet ist. Sie geben die Klassenbücher ab und begeben sich zu ihren Schreibtischen, um die Unterlagen auszutauschen. Dann schnappen sie sich das nächste Klassenbuch für die neue Klasse, die in der nächsten Stunde unterrichtet werden soll und sind schon wieder im Aufzug, um dieses Klassenzimmer zu erreichen.

Lehrerzimmer und Austausch

Es ist daher ein schnelles Kommen und Gehen, das hier vonstatten geht, das aber auch notwendig ist, um den Betrieb aufrecht zu erhalten, denn viel Zeit ist in den Pausen nicht. Nur in den längeren Pausen gibt es auch kurze Gespräche über den Unterricht, über Ärgernisse und bestimmte Schülerinnen und Schüler oder auch lustige Episoden.

Veränderungen finden aber auch da statt, denn durch das Prinzip der Ganztagsschule kann es auch ein Ort sein, an dem man sich länger aufhält, um per Internet Themen zusammen zu stellen, zu recherchieren oder die Arbeiten durchzusehen. Manchmal erfolgt auch eine kurze Besprechung mit einer Schülerin oder einem Schüler.

Ebenfalls interessant:

Test

Schule und Prüfungen: der Test ist eine Prüfung in einem der Nebengegenstände alternativ zur Schularbeit, aber mit ähnlicher Wertigkeit.

Volksschule

Die Volksschule ist der Einstieg in die Schulausbildung für die ersten vier Jahre mit Lernen von Rechnen, Lesen und Schreiben als Basis für die spätere Ausbildung.

Ferien

Schulferien und schulfreie Tage im Laufe eines Schuljahres mit den Hauptferien und weiteren wichtigen Ferien mit ihrer Bedeutung für Verkehr und Jahresplanung.

Berufsschule

Die Berufsschule - eigentlich Berufsbildende Pflichtschule - ist die begleitende Schulausbildung zu einem Lehrberuf in Kombination mit der praktischen Ausbildung am Arbeitsplatz.

Organisation

Schule und Schulbetrieb: die Organisation der Schule und des Schulbetriebes von der Schulstunde bis zum Skikurs.

Abendschule

Schularten: die Abendschule ist eine Möglichkeit, die Matura neben dem Beruf als zweiten Bildungsweg nachholen zu können.

Rollenspiel

Schule und Übungen: das Rollenspiel ist eine Unterrichtsform, mit der man in der Schule Inhalte dynamisch erarbeiten kann.

Sicherheit

Schule und Sicherheit sind ein wichtiges Thema im Zusammenhang mit dem Schulweg einerseits, aber auch mit anderen Bereichen wie Suchtmittel oder Vermeidung von Verletzungen.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Schule-ABC

Startseite Bildung