Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Mustervorlagen -> Bewerbung: Absage

Absage an Bewerber schreiben

Bewerbung wird abgewiesen

Ein grundsätzliches Problem für Unternehmen besteht heutzutage, dass es zwar durch das Internet möglich geworden ist, auf günstige Weise sehr viele Menschen mit einem Jobangebot zu erreichen, aber das bedeutet auch, dass es sehr viele Bewerberinnen und Bewerber für einen einzelnen Arbeitsplatz gibt.

Die Höflichkeit gebietet in diesem Fall, dass man den Bewerberinnen und Bewerbern, die nicht erfolgreich sein konnten, eine Absage schickt, was aber angesichts der Masse leider immer seltener gemacht wird. Große Unternehmen haben aber erkannt, dass es für das Image nicht zuträglich ist, wenn Unmut über die Nichtinformation die Runde macht und daher wird die Absage und Ablehnung nun wieder öfter durchgeführt, damit die Anwärterinnen und Anwärter für den ausgeschriebenen Arbeitsplatz informiert sind.

Im Zeitalter der E-Mail ist ein Massenmail, unterstützt durch eine Datenbank, kein großes Thema mehr. Nachstehend ein Beispiel, wie eine solche Absage gestaltet sein könnte.

 

Ihre Bewerbung als Bürokauffrau

Absage einer Bewerbung schreibenSehr geehrte Frau ...!

Vielen Dank für ihre Bewerbung. Obwohl Sie bei Ihrem persönlichen Besuch einen guten Eindruck hinterlassen haben, ist es uns leider nicht möglich, Sie bei uns anzustellen.

Bitte verstehen Sie, dass wir bei der Vielzahl an Bewerberinnen und Bewerber uns für eine andere Bewerberin entschieden haben. Dass Sie unter über 500 Personen in die engere Wahl gekommen sind, wird Ihnen wenig helfen, doch überzeugt es uns, dass Sie bald einen neuen Arbeitsplatz finden werden.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und verbleiben

mit freundlichen Grüßen!

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (0)

Seiten: