Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Schnellstraßen -> S37 Klagenfurter Schnellstraße

S37 Klagenfurter Schnellstraße

Verbindung von Klagenfurt und Friesach

Die S37, die Klagenfurter Schnellstraße, bietet die Verbindung von Klagenfurt und damit von der Südautobahn (A2) mit Friesach im Norden von Kärnten. Ursprünglich sollte die Schnellstraße bis nach Scheifling weitergeführt werden, wo man mit der S36 in der Steiermark weiterfahren könnte, aber sowohl die Verlängerung der S36 nach Scheifling als auch jene der S37 wurden 2010 gestrichen.

Bedeutung und Folgen der Schnellstraße

Verschiedene Konzepte und Ansätze gibt es für einen weiteren Ausbau, aber in Bezug auf die S37 ist für die nächsten Jahre mit keiner Erweiterung zu rechnen. Dazu gibt es auch starken Widerstand. Denn wenn der Vollausbau erfolgen würde, gäbe es mit den weiteren Schnellstraßen eine zusätzliche Route bis in den Wiener Raum als Alternative zur Süd Autobahn (A2).

Klagenfurter Schnellstraße von Klagenfurt bis Sankt Veit/Glan

Bildquelle: die Aufstellung wurde vom Bundesministerium für Verkehr, Innovationen und Technologie im Jänner 2019 veröffentlicht

 

 

Der Hintergrund ist der, dass man von Wien über eine lange Strecke mit der Pack bis Klagenfurt via Südautobahn fahren muss. Mit der Semmering Schnellstraße und der Murtal Schnellstraße könnte man bei Scheifling auf die Klagenfurter Schnellstraße wechseln und würde damit ein gutes Stück Weg abschneiden und hat zudem eine flachere Strecke zur Verfügung. Da die Strecke einfacher wäre, weil weniger Berge zu überwinden sind und zudem kürzer, ist die Angst der Anrainer groß, dass der Hauptanteil des LKW-Verkehrs von der A2 wechseln würde. Daher ist der Widerstand gegen die Erweiterung ein sehr großer und wohl auch ein durchaus berechtigter.

Aktuell gibt es daher die Fahrt von Klagenfurt bis Sankt Veit und das sind gerade einmal 18 Kilometer. Insgesamt sollten aber 66 Kilometer bis Scheifling entstehen, doch der lange Rest ist über das Planungsstadium bis dato nicht hinausgekommen.

Streckenverlauf in Tabellenform

km Ausfahrt
  St. Veit-Nord (B94, B317)
  St. Veit-Mitte/Brückl (B82)
  St. Veit-Süd/Glandorf
  St. Veit-Industriegebiet
  Hörzendorf
  Maria Saal
  Klagenfurt-Annabichl
  Knoten Klagenfurt-Nord (A2, B83, B95)

Lesen Sie auch

Die Schnellstraßen sind die Ergänzung der Autobahnen, wobei manche als Autobahn ehemals konzipiert waren und dann zur Schnellstraße umdefiniert wurden. Manche wie die S1 oder S2 wurden zur Entlastung der Südosttangente eingerichtet, weil der Verkehrskollaps nicht mehr anders zu entschärfen war.

Schnellstraßen in Ostösterreich

In Ostösterreich sind zwei Themen wesentlich, nämlich das Verkehrsaufkommen in und rund um Wien und somit auch das Thema Entlastung und als zweiter Bereich die schnellere Verbindung etwa in das Weinviertel.

Schnellstraßen in Oberösterreich

Schnellstraßen in Westösterreich

Die Arlberg Schnellstraße ist eine wesentliche Beschleunigung bei der Fahrt von Tirol nach Vorarlberg oder umgekehrt und eine Ergänzung zu den bestehenden Autobahnen.

Schnellstraßen vom Burgenland bis nach Kärnten

Vom Burgenland mit bis zur Steiermark und weiterführend bis Kärnten gibt es weitere Lösungen mit Schnellstraßen. Eine führt etwa über den Semmering von der Steiermark nach Niederösterreich, auch das Murtal wurde beschleunigt und Klagenfurt neben der Südautobahn mit einer Schnellstraße vernetzt.

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Klagenfurter Schnellstraße von Klagenfurt bis St. VeitArtikel-Thema: S37 Klagenfurter Schnellstraße

Beschreibung: Die S37, die Klagenfurter Schnellstraße, ist eine Kärntner Schnellstraße von Klagenfurt bis St. Veit und könnte später einmal bis Scheifling geführt werden.

letzte Bearbeitung war am: 30. 10. 2020

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung