Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Unternehmenslexikon -> Holding

Holding als Form der Großunternehmen

Beteiligungen an Unternehmen

Besonders beim Zusammenschluss mehrerer großer Unternehmen wird gerne eine Holding gebildet. Eine Holding ist ein Unternehmen, das über den integrierten Unternehmen steht und diese Unternehmen verwaltet. Sie stellt damit eine Grundstruktur dar, die mit Beteiligungen und Eigentumsverhältnissen zu einem großen Unternehmen wird.

Was ist eine Holding?

Es gibt verschiedene Formen der Holding. to hold oder zu deutsch halten ist ein Hinweis darauf, dass es auch um Beteiligungen von Unternehmen gehen kann, häufig ist die Holding aber eine Muttergesellschaft. Bei einer operativen Holding wird diese Muttergesellschaft auch am Markt tätig, bei einer Finanzholding oder Management-Holding gibt es diesen operativen Teil nicht.

Die klassische Form der Muttergesellschaft ist bei der operativen Holding gegeben, wobei es meist dann zu dieser Struktur kommt, wenn verschiedene Unternehmen zusammengeführt werden. Die Dachgesellschaft wird als Holding über die beiden oder auch mehreren Unternehmen gestülpt und stellt die Richtlinie für das wirtschaftliche Treiben dar. Dabei wird auch aktiv in den wirtschaftlichen Fragen agiert und auf Marktveränderungen reagiert.

Die Management-Holding hat diese operative Abteilung nicht, ist aber mit der Führung der integrierten Unternehmen betraut. Das heißt, dass sie nichts verkauft und nicht produziert, aber die Entscheidungen trifft, die in dieser Unternehmensgruppe zu fällen sind. Damit hat man eine Mischform von operativen Entscheidungen und Verwaltung der Beteiligungen.

Die Finanzholding ist wiederum eine kapitalistisch orientierte Unternehmensstruktur, bei der Beteiligungen angestrebt werden, um aus finanziellen Gründen am Erfolg mitnaschen zu können. Man gibt zwar die Richtschnur vor, um die Holding finanziell erfolgreich zu gestalten, aber man agiert selbst nicht in welcher Form auch immer.

Lesen Sie auch

Sehr häufig werden Unternehmen in Einzelunternehmen und Großunternehmen untergliedert. Entweder spricht man von den ganz großen Unternehmen mit tausenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder vom einzelnen Unternehmer, der versucht, sich am Markt zu halten. Aber das geht nicht weit genug. Es gibt sehr viele Unternehmen als Familienbetrieb, auch wenn diese doch immer öfter fern der Familie weitergeführt werden, weil die traditionelle Weitergabe an die nächste Generation nicht klappen mag.

Ein wichtiger Begriff ist dabei auch KMU oder Klein- und Mittelunternehmen mit der Ansicht, dass das wirklich kleine Unternehmen sind. Doch das stimmt nicht wirklich, weil ein KMU kann bis 249 Mitarbeiter haben und das ist schon eine Menge. Die Unternehmung kann aber sehr viele verschiedene Ansätze aufweisen. Freiberuflich tätig kann man etwa als Programmierer oder Arzt oder Rechtsanwalt sein. Für welche Art von Unternehmen man sich entscheidet, hängt auch von den Optionen bei der Haftung ab.

Bei den großen Unternehmen gibt es Personengesellschaften ebenso wie die Aktiengesellschaft, wobei eine AG nicht zwangsläufig ein riesiges Unternehmen sein muss. Doch wenn eine Holding im Spiel ist, handelt es sich meist um eine Aktiengesellschaft. Auch die sogenannten Global Player mit Wirkung am weltweiten Markt agieren per Finanzierung über die Aktien.

Zwei weitere Begriffe rund um Unternehmen und Unternehmensform sind Joint Venture und Spin Off.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Holding als Struktur eines GroßunternehmensArtikel-Thema: Holding als Form der Großunternehmen

Beschreibung: Eine 🏢 Holding ist eine Struktur eines Großunternehmens, bei dem ✅ weitere Unternehmen produzieren, während die Holding selbst verwaltet.

letzte Bearbeitung war am: 24. 11. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung