Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Astrologie -> Chinesische Astrologie -> Tierkreiszeichen Hahn -> Hahn Mondphasen

Tierkreiszeichen Hahn und Mondphasen

Tierkreiszeichen Hahn und die Wirkung des Mondes

Jedes der zwölf Tierkreiszeichen in der chinesischen Astrologie wird durch die Mondphasen beeinflusst. Der Mensch wird im Jahr eines Tierkreiszeichens geboren, allerdings hängt sein Charakter und seine Veranlagung nicht nur vom Jahr, sondern auch von der Mondphase ab. Je nachdem, wann ein Mensch in diesem Jahr geboren wurde, werden unterschiedliche Charakterzüge beschrieben.

Nachstehend werden die Mondphasenzuordnungen für das Tierkreiszeichen Hahn beschrieben. Sie beginnen im Monat Februar, wenn das neue chinesische Jahr beginnt und enden im Jänner, wenn das Jahr abgeschlossen wird.

Der erste Mond / Monat: Februar

Sehr selbstbewusst ist der Hahn des ersten Mondes. Er ist wachsam, aber vor allem egozentrisch, stur, unnachgiebig und neigt dazu, mit seinen Erfolgen und auch seinen Besitztümern bei anderen anzugeben.

Der zweite Mond / Monat: März

Geldorientiert handelt der Hahnmensch des zweiten Mondes. Er liebt Geld, arbeitet hart dafür, zieht sich oft zurück und ist eifersüchtig. Sein Leben wäre etwas einfacher, würde er sich wegen des Berufs nicht solchen Stress machen.

Der dritte Mond / Monat: April

Offen und entspannt zeigt sich der Hahn des dritten Mondes. Er ist romantisch und freundlich, wirkt sehr traumbezogen und strebt Besitztümer an.

Der vierte Mond / Monat: Mai

Zum Einzelgänger wird oft der Hahn im vierten Mond. Er ist exzentrisch, ein sehr unabhängiges individuelles Wesen, vorsichtig und sanft. Nach außen wirkt er wie jemand, der in seiner eigenen Welt zu leben scheint.

Der fünfte Mond / Monat: Juni

Unberechenbar ist der Hahn des fünften Mondes. Von ungeduldig und ruhelos bis zu impulsiv und launenhaft gehen die Charakterzüge. Man weiß selten, woran man ist, weil er auch kreativ und offen sein kann und sein Gemüt schnell wechselt.

Der sechste Mond / Monat: Juli

Sehr hart arbeitet der Hahn des sechsten Mondes. Er ist an Perfektion interessiert, agiert kreativ und idealistisch, wirkt aber nach außen unberechenbar und launisch.

Der siebente Mond / Monat: August

Der Hahn des siebenten Mondes wirkt fast kindlich und agiert kreativ, großzügig sowie entscheidungsfreudig. Er positioniert sich nicht so egozentrisch wie die meisten anderen Hähne.

Der achte Mond / Monat: September

Dem Hahn des achten Mondes Aufträge zu erteilen, ist oft Zeitverschwendung. Denn dieses Wesen geht seinen eigenen Weg und nimmt es mit Aufträgen nicht so genau. Er ist umgänglich und bescheiden aber auch willensstark und unkonventionell.

Der neunte Mond / Monat: Oktober

Hahnmenschen des neunten Mondes leiden oft unter der Angst von Einsamkeit. Sie sind talentierte Menschen, die Ehrgeiz besitzen, intensiv und kreativ agieren, aber trotz der Talente mitunter unglücklich sind.

Der zehnte Mond / Monat: November

Alles neue ist interessant für den Hahn des zehnten Mondes. Er wirkt nach außen unreif und ständig vergnügt, ist ein wenig habsüchtig und braucht ständig etwas neues zum Spielen, sei es im Büro oder Zuhause.

Der elfte Mond / Monat: Dezember

Besonders kommunikativ sind die Hahnmenschen des elften Mondes. Sie haben ein großes Talent für Sprache, sind großzügig und versprühen Optimismus.

Der zwölfte Mond / Monat: Jänner

Die Eitelkeit steht im Mittelpunkt des Hahnmenschen im zwölften Mond. Reinlichkeit und das eigene Erscheinungsbild sind diesen Menschen sehr wichtig. Sie agieren aufmerksam und reserviert, sind seriös aber auch schlagfertig.

Artikel-Infos

Tierkreiszeichen Hahn MondphasenArtikel-Thema:
Tierkreiszeichen Hahn und Mondphasen
letztes Datum:
15. 01. 2020

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema