Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Versicherungslexikon -> Krankenversicherung, gesetzliche

Gesetzliche Krankenversicherung

Gesetzliche Leistungen für die Menschen

Die gesetzliche Krankenversicherung ist eine Pflichtversicherung, die für die Grundversorgung im Gesundheitswesen sorgt. Dazu zählen Leistungen der Heilbehandlung, finanzielle Unterstützungen bei Arbeitsunfähigkeit durch eine Erkrankung und Unterstützung für Mütter wie beispielsweise Leistungen des Wochengeldes und ähnliche Maßnahmen.

Gesetzliche Krankenversicherung

Über die reine finanzielle Leistung hinaus gibt es durch die Krankenkassen, die die gesetzliche Krankenversicherung vollziehen, weitere Leistungen, die zur Verbesserung des Gesundheitswesen sowie der Volksgesundheit sorgen sollen. Dazu ist in erster Linie das Angebot der Gesundheitsvorsorgeuntersuchung zu zählen, auch die Angebote der Vorsorgeimpfungen sollten genannt sein. Im ersten Fall sollen mögliche Erkrankungen im Vorfeld erkannt und entsprechend behandelt werden, im zweiteren Fall soll Erkrankungen gar keine Chance gegeben werden.

Mit der gesetzlichen Krankenversicherung ist ein Paket entwickelt worden, das die Menschen in den Gesundheitsfragen bestmöglich unterstützen soll. Im Sinne des Angebotes der Versicherungsunternehmen stellt die gesetzliche Krankenversicherung eine Basisleistung dar, die durch private Krankenversicherungen verbessert werden können.

Unterschied zur privaten Krankenversicherung

Der Unterschied zwischen der gesetzlichen Krankenversicherung und möglicher privater Leistungen ist jener, dass man die gesetzliche Versicherung als Pflichtversicherung auf jeden Fall finanziell abzudecken hat, wobei dies bei Angestellten automatisch durch Abzug des Arbeitnehmeranteils beim Lohn erfolgt, bei Unternehmerinnen und Unternehmern erfolgt dies durch die Vorschreibung im vierteljährlichen Intervall.

Hat man ein gesundheitliches Problem, so sind die Kosten abgedeckt, sieht man von einem Selbstbehalt ab, zum Beispiel einem Anteil der Kosten, wenn man einen Zahnarzt aufsucht. Nur wenige Krankenkassen verzichten auf den Selbstbehalt. Braucht man eine Betreuung im Spital, dann ist auch diese durch die Versicherung gedeckt, aber es gibt nur die Allgemeine Klasse als Betreuung. Mit einer privaten und damit freiwilligen Krankenversicherung kann man eine Sonderklasse auch erreichen, hat aber regelmäßig Mehrkosten zu tragen.

Lesen Sie auch

Die Krankenversicherung ist eine wesentliche Art des Schutzes und des gibt daher auch die gesetzliche Krankenversicherung für die medizinische Versorgung der Bevölkerung. Zusätzlich kann man aber eine private Krankenversicherung abschließen, wodurch man etwa im Krankenhaus mehr Möglichkeiten hat. Eine weitere wichtige Versicherungsart ist die Unfallversicherung, die ebenfalls gesetzlich verankert ist.

Eine weitere wichtige Schutzeinrichtung ist die Haushaltsversicherung, bei einem Gebäude kann es auch die Gebäudeversicherung oder der Schutz bei einer größeren Baustelle sein wie etwa Bauarbeiten am Haus. In vielen Mietverträgen ist verankert, dass dieser Vertrag nur zustandekommen kann, wenn man sich verpflichtet, eine Haushaltsversicherung abzuschließen.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

gesetzliche KrankenversicherungArtikel-Thema: Gesetzliche Krankenversicherung

Beschreibung: Die ☂ gesetzliche Krankenversicherung und ihre Aufgaben im Sinne des ✅ sozialen Schutzes der Menschen im Krankheitsfall.

letzte Bearbeitung war am: 25. 11. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung