Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Versicherungslexikon -> Garantiezinssatz Lebensversicherung

Garantiezinssatz bei der Lebensversicherung

Zugelassener garantierter Zinssatz

Lebensversicherungen sind finanzielle Absicherungen und Anlageprodukte, die für eine lange Laufzeit abgeschlossen werden. Aufgrund der gesellschaftlichen Entwicklungen wird heute schon jungen Leuten empfohlen, eine Lebensversicherung abzuschließen, weil durch die lange Laufzeit die Prämien geringer sind und trotzdem ein schöner Betrag angespart werden kann.

Damit stellt sich das Problem, dass man heute nicht weiß, wie sich die Wirtschaft weiterentwickeln wird. Manche Lebensversicherungen laufen 20 oder mehr Jahre und eine seriöse Vorausberechnung ist nicht möglich. Hier kommt der Garantiezinssatz zum Einsatz.

Was ist der Garantiezinssatz?

Der Garantiezinssatz ist eine Verzinsung, die die Versicherungsunternehmen ihren Kundinnen und Kunden garantieren dürfen, wenn sie eine Lebensversicherung abschließen, die aber von der Finanzmarktaufsicht festgelegt wird. Grundlage für die Höhe des Garantiezinssatzes sind die Durchschnittswerte der Sekundärmarktrendite der letzten zehn Jahre.

Das Ergebnis wird in der Höchstzinssatzverordnung der Finanzmarktaufsicht festgelegt. Da in einem Zeitraum von zehn Jahren unterschiedliche wirtschaftliche Schwankungen erfolgen, wird der Garantiezinssatz bei Bedarf angepasst. Das hat auch den Hintergrund, dass keine spekulative Veranlagung erfolgt und die konservative, eher vorsichtige Verfahrensweise bei den Kundengeldern zur Anwendung kommt.

Vorgabe der FMA

Der Garantiezinssatz ist daher nicht eine Idee des Versicherungsunternehmens, sondern eine behördliche Vorgabe für alle Versicherer, im Falle von Österreich durch die Finanzmarktaufsicht. Generell sind die Versicherungsunternehmen dazu angehalten, konservativ tätig zu sein. Bei jedem Investmentfonds gibt es eine Risikoeinstufung und riskante Produkte, bei denen man auch recht leicht Geld verlieren kann, dürfen nicht genutzt werden.

Welche Produkte man wählt, spielt aber für den Zinssatz nur bedingt eine Rolle, der auf der Erfahrung eines Jahrzehnts basiert und für alle Anbieter von Versicherung gleich ist. Damit ist auch die Vergleichbarkeit der Lebensversicherungen für die Kundinnen und Kunden einfacher, was ja im Sinne des Erfinders ist.

Lesen Sie auch

Die Lebensversicherung hat sehr große Veränderungen erfahren, die Absicherung ist dabei weiterhin ein zentrales Thema und die Funktion, deretwegen sie ausgewählt wird. Zwar ist ein großer Betrag oder eine regelmäßige Rente nach der Pensionierung weiterhin wichtig, aber auch das eine Absicherung - nämlich genug Geld im hohen Alter haben zu können. Zentrale Fragestellungen gibt es daher wie etwa ein früheres Eintrittsalter für geringe Prämien oder auch die Frage, ob man alles auf einmal einzahlen kann oder anspart.

Die Lebensversicherung oder auch die Ab- und Erlebensversicherung erfuhr durch die Investmentfonds ganz andere Möglichkeiten und mehr Flexibilität, da die normale Einzahlung für die versprochenen Renditen einfach nicht mehr ausgereicht hatte. Fondsgebundene Lösungen waren gefragt und auch garantierte Renditen oder Untergrenzen für den Zinsertrag sind längst auch angeboten.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Garantiezinssatz bei der LebensversicherungArtikel-Thema: Garantiezinssatz bei der Lebensversicherung

Beschreibung: Der ☂ Garantiezinssatz für Lebensversicherungen ist die Grundbasis, die von der ✅ Finanzmarktaufsicht festgelegt wird.

letzte Bearbeitung war am: 22. 11. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung