Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Versicherungen -> Elektronik

Elektronikversicherung

Schutz vor großem Schaden

Besonders bei Unternehmen mit vielen elektronischen Geräten wird oft eine Elektronikversicherung abgeschlossen, denn im Falle eines schwerwiegenden Vorfalls wäre der Schaden enorm und ist so durch die Versicherung gedeckt.

Elektronikversicherung und ihre Funktion

Versicherungsunternehmen berichten häufig von großen finanziellen Schäden, die beispielsweise in Unternehmen auftreten, wenn sie Opfer von Hochwasser werden und die gesamte Computerausrüstung zerstört wird. Handelt es sich um ein großes Unternehmen, können sehr viele Geräte davon betroffen sein. Gleiches gilt für eine komplexe Telefonanlage oder ähnliche elektronische Geräte. Dabei ist auch zu berücksichtigen, wie viele elektronische Geräte sich in der Zwischenzeit in einem Bürokomplex befinden und notwendig sind. Erst wenn sie nicht mehr funktionieren, wird dies offenbar.

Ein großer Schadensherd ist das Unwetter. Durch Blitzschlag sind bereits viele Geräte in Mitleidenschaft gezogen worden, die durch die Elektronikversicherung zumindest finanziell geschützt und abgedeckt werden konnten. Ersetzen lassen muss man die Geräte deshalb schon auch, aber man hat keinen finanziellen Schaden und kann weiterarbeiten.

Viel Elektronik im Umlauf

Das Grundproblem bei der Elektronikversicherung besteht darin, dass es im alltäglichen Leben und erst recht in der täglichen Arbeitswelt immer mehr elektronische Geräte gibt. Die Automation macht sich hier besonders bemerkbar und darauf muss beim Versicherungsvertrag Rücksicht genommen werden.

Daher sind viele Versicherungsverträge bei der Elektronikversicherung individuelle Pakete, die auf die entsprechenden Bedürfnisse zugeschnitten sind. So gibt es auch Optionen, bei denen die Software, also die Computerprogramme, in die Versicherungsleistung integriert ist. Bei einer großen Stückzahl von Lizenzen zum Beispiel von Anwendungsprogrammen, Betriebssystemen und ähnlichen Paketen ist es auch notwendig, finanziell vorzusorgen, weil sonst das Unternehmen wirklich erheblichen Schaden erleiden kann, wenn denn doch etwas passiert.

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Ebenfalls interessant:

Gebündelte Versicherung
Versicherungen im Paket: die gebündelte Versicherung ist ein Paketangebot, das verschiedene Versicherungsleistungen zusammenfasst.

Bauart
Versicherungskriterien: der Begriff Bauart bei der Gebäudeversicherung und die Frage nach einem möglichen Schadensfall basierend auf dem Objekt.

Kennzeichenhinterlegung
Die Kennzeichenhinterlegung zum Sparen von Steuer und Versicherungsprämie beim Motorrad und längerer Stehzeit.

Risiko
Versicherungsverträge: das Risiko und dessen Bedeutung beim Abschluss von Versicherungen bis hin zur Ablehnung einer möglichen Versicherung.

Lösegeldversicherung
Versicherungsarten: die Lösegeldversicherung ist eine ungewöhliche Form der Personenversicherung, die von Firmen in Anspruch genommen wird.

Betriebsunterbrechung
Schutz bei Unternehmensstillstand: die Betriebsunterbrechungsversicherung für Unternehmen als Absicherung für den Ernstfall.

Kfz-Kaskoversicherung
Autoversicherung: die Kfz-Kaskoversicherung ist eine freiwillige Autoversicherung, die als Teilkasko und Vollkasko möglich ist.

Doppelversicherung
Versicherungsleistungen: der Begriff Doppelversicherung im Versicherungswesen bezieht sich auf eine Überversorgung mit Versicherungsverträgen.

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Versicherungen

Startseite Wirtschaft