Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Bergstraßen -> Maltatal Hochalmstraße

Maltatal Hochalmstraße in Kärnten

Fahrt zu den hohen Gipfel der Hohen Tauern

Wenn man von Gmünd im Nordwesten von Kärnten nach Nordwest abbiegt, erreicht man Malta und damit das beginnende Maltatal. Dieses steigt im Niveau stets an und führt fast bis zur Landesgrenze von Kärnten einerseits und Salzburg andererseits. Diese Verbindung von Malta bis zur höchsten Talsperre in Österreich wird Maltatal Hochalmstraße genannt.

Die Bergstraße beginnt bei etwa 900 Meter Seehöhe und führt bis auf fast 2.000 Meter Seehöhe. Ziel ist die Kölnbrein Staumauer auf 1.931 Meter Seehöhe und die Straße nutzt sechs Tunnel, um die Fahrt zu ermöglichen. Sogar die Fahrt mit dem Wohnwagen ist zugelassen, aber nicht ratsam. Die maximale Steigung beträgt 13 Prozent.

Bergstraße Maltatal Hochalmastraße mit Kölnbreintalsperre

Bildquelle: Wikimedia / Löwe 48

Maltatal Hochalmstraße: Fakten der Bergstraße

Höhe: 1.931 Meter
Verbindung: Malta - Kölnbrein Staumauer
Maximale Steigung: 13 %
Wohnwagen: ja, aber nicht empfohlen
Wintersperre: ja
Maut: ja

Bedeutung der Bergstraße

Die Bergstraße ist rein optisch ein Spektakel, denn man fährt mitten in das Areal der Hohen Tauern. Zur Linken gibt es zuerst die Reißeckgruppe, dann die Ankogelgruppe mit jeweils den höchsten Gipfel über 3.000 Meter Seehöhe, zur Rechten sind die Berge auch über 2.500 Meter hoch und die Straße endet direkt an den Flanken der Hafnergruppe mit dem Großen Hafner, einem weiteren über 3.000 Meter hohen Berg. Damit gibt es viel zu sehen, wenngleich die Fahrt auf gleichem Weg zurück führt, denn weiter kann man nicht fahren. Die Mautstrecke ist zum Beispiel mit dem Motorrad eine Reise wert, auch als Ausflug zum Speicher ist sie interessant und bietet sich für eine Fotosession an.

Auch als Ausgangspunkt für etwaige Bergtouren oder Bergwanderungen kann man diese Strecke wählen, wobei die Bergwelt im Mittelpunkt steht, die Straße ist der Weg mitten in die Hohen Tauern.

Lesen Sie auch

Es gibt eine ganze Reihe von Bergstraßen im Bundesland Kärnten, im Norden und Osten an der Grenze zur Steiermark ebenso wie im Westen Richtung Tirol oder genauer Osttirol oder auch im Süden, um das Ausland erreichen zu können. Im Nordwesten gibt es die berühmte Straße über den Glockner, die man sich mit Salzburg teilt, aber es gibt auch Bergstraßen innerhalb von Kärnten.

An der Grenze zur Steiermark gibt es gleich einige bekannte Bergstraßen, um von Kärnten in die Steiermark fahren zu können - oder auch retour. Das gilt für die Pack genauso wie auch für die Turracher Höhe und andere Verbindungen.

Einige sehr bekannte Bergstraßen befinden sich an der Südgrenze von Kärnten und damit auch von Österreich, um die südlichen Nachbarländer wie Slowenien oder Italien erreichen zu können.

Richtung Nordwesten und damit hinein in das Bundesland Salzburg führen auch einige sehr bekannte Bergstraßen wie die Hochalpenstraße über den Großglockner, aber auch der Katschberg.

Und dann gibt es auch einige Bergverbindungen auf dem Straßenweg innerhalb von Kärnten mit durchaus lohnenden Ausflugszielen wie im Maltatal. Aber auch der Gailbergsattel oder die Nockalmstraße sind sehr bekannte Bergstraßen.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Bergstraße Maltatal Hochalmstraße in KärntenArtikel-Thema: Maltatal Hochalmstraße in Kärnten

Beschreibung: Die 🗻 Maltatal Hochalmstraße ist eine Bergstraße in Kärnten von ✅ Gmünd und Malta direkt zu den 3.000 Meter hohen Gipfel der Hohen Tauern.

letzte Bearbeitung war am: 18. 05. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung