Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Wanderwege -> Mödling -> Anninger Wanderung

Wanderung von Mödling zum Anninger

Familienwanderung mit dem Anninger

Mödling ist der Ausgangspunkt einer Wanderung auf den Anninger, einem Berg südlich der bekannten Stadt, die sich südlich von der Bundeshauptstadt Wien befindet. Der Anninger ist ein beliebtes Ausflugsziel und bietet eine schöne Sicht auf die nähere Umgebung.

Wanderweg Anninger: die Strecke

Vom Parkplatz Goldene Stiege führt die rote Markierung bergauf durch den Föhrenwald und nach zehn Minuten Wanderung erreicht man die blaue Markierung Richtung Husarentempel. Ein ebener Waldweg wird etwa 45 Minuten durchwandert, ehe der steile Aufstieg zum Husarentempel auf die Wanderer wartet. Nach einer Abzweigung folgt man weiterhin der blauen Markierung, um nach zehn Minuten den Husarentempel zu erreichen, der auf 496 Meter Seehöhe errichtet wurde.

Die blaue Markierung leitet dann Richtung Anningerstraße weiter, wird aber später durch die grüne Markierung abgelöst. Über das Matterhörndl geht der Weg in einer halben Stunde zur Anningerstraße. Von dort führt die rote Markierung immer leicht ansteigend zum Anningerhaus auf 640 Meter Seehöhe am Anninger.

Der Rückweg beginnt mit dem Wandern auf gleichem Wege und der roten Markierung, aber man zweigt rasch rechts ab und folgt dem gelb-blauen Waldweg in Richtung Richardshof und Thallern. Nach einer halben Stunde bergab erreicht man die blaue Markierung, die nach Mödling führt, aber diese wird bald verlassen, um die grüne Markierung durch das Priessnitztal zu wählen. Dieser Weg führt schließlich zurück zum Ausgangspunkt.

Gehzeit etwa 3,5 Stunden

Die Wanderung dauert etwa 3,5 Stunden und ist für Familien bestens geeignet. Mit der Aussichtsmöglichkeit am Anninger kann man einen guten Überblick über das südliche Niederösterreich gewinnen. Der Anninger ist ein beliebtes Ziel und die Aussicht wohl auch eine Motivation, sich dem Anninger zu nähern, wobei mit dem Anningerhaus auch eine Rastmöglichkeit gegeben ist.

Lesen Sie auch

Niederösterreich hat von allen Bundesländern Österreichs die mit Abstand größte Fläche und damit auch sehr viele Möglichkeiten für ein Wandererlebnis. Dabei gibt es sehr unterschiedliche Strukturen. Im Waldviertel im Nordwesten gibt es viele Hügel und eine sehr wechselnde Landschaft, im Weinviertel im Nordosten ist das Terrain viel flacher, im Industrieviertel südlich von Wien und der Donau gibt es das Flachland und dann den Übergang zu Hügel und den alpinen Regionen der Hausberge von Semmering bis zum Schneeberg. Und schließlich gibt es das hügelige Mostviertel im Südwesten, das ganz im Süden reichlich Berge bieten kann.

Den kompletten Überblick der gespeicherten Wanderwege in Niederösterreich finden Sie auf der Seite der Wanderwege in Niederösterreich.

Wanderwege im Industrieviertel

Das Industrieviertel bietet angenehme Familienwanderungen im Flachland genauso an wie auch längere Wanderwege speziell im Süden einer prächtigen Aussicht auf die beginnende Bergwelt von Österreich. Es gibt aber auch sehr bekannte Wanderziele bei den Städten wie den Hohen Lindkogel bei Baden oder den Anninger bei Mödling.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Wanderung von Mödling zum AnningerArtikel-Thema: Wanderung von Mödling zum Anninger

    Beschreibung: Wanderung von Mödling zum Anninger als Familienwanderung zu einem sehr beliebten Ausflugsziel in der Mödlinger Region.

    letzte Bearbeitung war am: 26. 09. 2020