Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Urlaubslexikon -> Langzeiturlaub

Langzeiturlaub im Tourismus

Urlaubsreise über zumindest drei Wochen

In früheren Jahrzehnten war es oft der Brauch, dass man mehrere Wochen im Juli oder August auf Urlaub gefahren ist oder einfach nur daheim blieb - weil die Firma (Fabrik) eben solange zugesperrt hatte. Es blieb einem gar nichts anderes übrig und Urlaube von drei oder vier Wochen waren durchaus die Regel. Damit ist man beim Urlaubsbegriff Langzeiturlaub angekommen.

Heute hat sich die Urlaubskultur komplett gewandelt und Kurzurlaube sind zum Trend geworden. Häufig werden Feiertage in die Planung einbezogen, sodass verlängerte Wochenende zum Besuch einer Stadt herangezogen werden. Und dann gibt es aber jene, die tatsächlich noch wochenlang auf Urlaub gehen können und dann spricht man vom Langzeiturlaub.

Was ist der Langzeiturlaub?

Der Langzeiturlaub ist als Definition eine Urlaubsreise, bei der man mindestens drei Wochen am Stück dem Arbeitsplatz fern bleibt. Ob man eine Trekkingtour durch die Berge oder über eine Wüste unternimmt, Tag für Tag den Strand erobert oder eine Reise quer durch die USA veranstaltet, ist dabei nicht wesentlich. Der Langzeiturlaub ist eine Definition für die Dauer des Urlaubs und kann mit der Art des Aufenthalts zusammenhängen, muss es aber nicht.

Wenn man an einer langen Tour teilnehmen möchte, bei der man drei Wochen unterwegs ist und jeden Tag eine bestimmte Strecke zurücklegt, dann braucht man eben drei Wochen. Es gibt aber auch andere Versionen. Manch sportlicher Mensch hat so viel Urlaub gesammelt, dass er diesen irgendwann verbrauchen muss und setzt sich aus Lust und Laune auf sein Fahrrad, um an die Südspitze von Italien zu radeln. Das ist sicher nicht der Wunsch der breiten Masse, aber auch ein typischer Fall eines Langzeiturlaubs, denn man ist einige Wochen unterwegs.

Widerspruch zum Kurzurlaubstrend

Das Besondere am Langzeiturlaub ist das Gegensätzliche zum Trend des Kurzurlaubs, obwohl das gar nicht so stimmt. Wenn jemand die typischen Urlaubsorte aufsucht und dort mehr als drei Wochen seinen Urlaub verbringt, ist das schon untypisch. Aber viele Leute, vor allem ältere Personen, die nicht mehr einer geregelten Arbeit nachgehen und in Pension sind, ziehen es immer öfter vor, dem Winter auszuweichen und führen eine Langzeiturlaubsreise durch. Dessen sind sich viele erst bewusst geworden, als die Tsunami-Katastrophe 2004 in Thailand sehr viele Menschen aus Deutschland oder Österreich getötet oder verletzt hatte.

Denn Thailand zählt zu jenen Ländern, in denen Langzeiturlaube während der Wintermonate in Mitteleuropa gerne unternommen werden. Wird es in Mitteleuropa wieder wärmer, dann kommen die Urlaubsgäste in ihre Heimat zurück. Somit haben diese Menschen eigentlich zwei Lebensmittelpunkte. Der eine ist in Europa zu sehen, wenn es Sommer ist und der andere in fremden Ländern, wenn es in der eigentlichen Heimat Winter ist.

Es gibt aber auch jene Urlaubsgäste, die ab und an oder auch jedes Jahr aussteigen wollen. Sie haben ein gutes Einkommen, sind vielleicht selbständig und können delegieren und verbringen gemütlich drei oder vier Wochen am Stück in einem Land, in dem sie noch nie waren. Manche von ihnen kommen aber jedes Jahr zur gleichen Stelle, in das gleiche Hotel. Sie haben es nicht eilig und schalten einfach ab, Handy inklusive.

Lesen Sie auch

Bei der Gliederung der verschiedenen Urlaubsformen nach der Zeitspanne gibt es eine wesentliche Unterscheidung vom Zeitpunkt her. Man strebt entweder den Urlaub in der Hochsaison an oder weicht eher auf die Nebensaison aus. Die Hochsaison wäre in Österreich oder Deutschland der Hochsommer und die Weihnachtsferien sowie Semesterferien für den Wintersport, die Nebensaison die Monate dazwischen.

Die zweite Entscheidung betrifft die Dauer des Urlaubs. Der Begriff Mindestaufenthalt kommt dann ins Spiel, wobei der Trend immer mehr zum Kurzurlaub führte und damit auch zur Steigerung im Städtetourismus. Das Gegenteil ist der Langzeiturlaub. Die Fernreisen sind nicht mehr so ungewöhnlich, weil immer mehr geflogen werden kann, die Steigerung ist die Weltreise.

Ein im Tourismus wichtiger Begriff rund um die Urlaubsdauer ist Overstay vor allem im Sinne der Zimmerorganisation im Hotel.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Langzeiturlaub über mehrere WochenArtikel-Thema: Langzeiturlaub im Tourismus

Beschreibung: Unter dem 🌍 Langzeiturlaub versteht man eine Urlaubsreise, die ✅ zumindest drei Wochen lang andauert.

letzte Bearbeitung war am: 23. 11. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung