Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> 100-jähriger Kalender -> Sonnenjahr

100-jähriger Kalender - Sonnenjahr

Sonnenjahr: eher durchschnittlich warm

Wenn der 100-jährige Kalender ein Jahr im Bereich der Sonne wähnt, dann liegt es in der Natur der Sache, dass man von einem warmen Kalenderjahr ausgeht, doch diese Annahme ist falsch. Das Sonnenjahr im 100-jährigen Kalender ist mäßig warm, dafür aber hauptsächlich trocken.

Frühling

Der Frühling im Sonnenjahr ist gut temperiert und beginnt ziemlich feucht. Der April ist unbeständig und stets wechselt das Wetter von Sonnentagen zu Regentagen. Erst der Mai ist schön und trocken, wobei er am Ende Reif und Morgenfrost zeigt, der bis in den Juni reichen kann. Damit bringt der Frühling im Sonnenjahr viele schöne Tage, aber die Temperaturen sind bestenfalls durchschnittlich.

Sommer

Da der Reif bis in den Juni reichen kann, ist mit anfangs kühlen Temperaturen zu rechnen. Es setzt aber große Trockenheit ein. Erst im August gibt es Gewitter und unbeständigeres Wetter, aber diese Phase hält nicht lange und die ruhigen und klaren Tage dominieren bald wieder das Wettergeschehen. Der Sommer im Sonnenjahr ist daher meist ruhig und schön, doch die Nächte sind ungewöhnlich kühl, untertags ist es dafür sehr warm.

Herbst

Das Wetter im Herbst des Sonnenjahres ist trocken und schön. Der Frost setzt recht früh ein, tagsüber bleibt es aber angenehm warm. Auch Raureif ist häufig anzutreffen.

Winter

Im Winter des Sonnenjahres gibt es mehr trockene als feuchte Tage. Es ist nur mäßig kalt, wenngleich der Winter mit rauen Tagen beginnt. Schon bald wird es aber milder und im Februar gibt es überhaupt einige wärmere Tage. Erst Ende Februar wird es wieder kälter und die Kälte reicht bis in den März hinein.

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (0)

Seiten: