Sie sind hier: Startseite -> Politik/Bildung -> Schule-ABC -> Hauptferien

Hauptferien oder Sommerferien

Schulfrei in den Monaten Juli und August

Als Hauptferien werden die längsten Ferien eines Schuljahres bezeichnet, die in Österreich Anfang Juli beginnen und Anfang September enden. Diese Zeit ist nicht nur für den Tourismus wichtig, weil viele Familien ihren Urlaub verbringen und damit Geld in die Kassen der Hotels, Ausflugsziele und ähnliche Unternehmen kommen, sondern auch für die Familien selbst und natürlich erst recht für die Kinder, weil Erholung wichtig ist.

Hauptferien und Aufteilung in Österreich

Um das Verkehrschaos zu Ferienbeginn etwas einzudämmen, hat man die Hauptferien in zwei Bereiche eingeteilt. Die Schülerinnen und Schüler in den Bundesländern Wien, Niederösterreich und Burgenland beginnen ihre Sommerferien um eine Woche früher als die Schülerinnen und Schüler in den anderen Bundesländern, damit nicht alle Familien gleichzeitig losfahren.

Das hilft aber nur bedingt, weil durch das Ende des Ostblocks reisen viel mehr Familien aus Tschechien, Polen, Slowakei, Ungarn und weiteren Ländern in dieser Zeit und aus Deutschland strömen auch die Urlaubermassen nach Südeuropa. Dennoch hilft es, wenn in Österreich der Reiseverkehr durch diese Urlaubsstaffelung entlastet wird.

Am Ende der Hauptferien gibt es die gleiche Regelung. Die Schülerinnen und Schüler aus Ostösterreich beginnen eine Woche früher mit dem neuen Schuljahr, während die Schülerinnen und Schüler aus den anderen sechs Bundesländern noch eine Woche ihre Freizeit genießen können.

Zum Begriff Hauptferien kam es wohl, weil diese Ferien die mit Abstand längsten Ferien in der Schulkarriere sind. Es gibt daneben die Weihnachtsferien, die Semsterferien und die Osterferien, aber alle zusammen sind kürzer als die Hauptferien. Die Hauptferien stellen auch das Ende eines Schuljahres dar sowie die Vorbereitung für das neue Schuljahr und in einem bestimmten Schulalter auch den Wechsel von der Unterstufe zur Oberstufe oder von der Volksschule in eine neue Schule - neue Mittelschule oder Gymnasium.

Veränderte Situation in den Familien

Veränderungen gibt es in der Gesellschaft aber reichlich, die sich auch auf die Hauptferien auswirken. Noch in den 1970er- und 1980er-Jahren war es üblich, dass eine Fabrik schließt und vier Wochen Urlaub für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gegeben waren. Man wusste um die Ferien der Kinder und hatte nicht die Strategien der Gegenwart, weshalb Familien auch wirklich Zeit hatten, um längere Urlaube etwa in Südeuropa, aber auch in der Heimat anzutreten.

Heute sind Urlaube von zwei Wochen schon lange, die Ferien dauern aber trotzdem zwei Monate. Daher sind Sommerakademien interessant geworden, Ferienprogramme für Kinder sind ein Thema, denn die Eltern müssen früher wieder arbeiten, die Kinder sind trotzdem zu Hause und wollen Abwechslung erleben.

Schulthemen nach Kategorie sortiert

Diesen Artikel teilen

      Infos zum Artikel

      Hauptferien oder SommerferienArtikel-Thema: Hauptferien oder Sommerferien

      Beschreibung: Die Hauptferien sind die längsten Ferien innerhalb eines Schuljahres in den Sommermonaten und auch für den Tourismus wichtig.

      letzte Bearbeitung war am: 24. 06. 2020