Sie sind hier: Startseite -> Lebensmittel -> Wassermelone

Lebensmittel Wassermelone

Gesunder Durstlöscher

Es ist heiß, man hat Durst und man soll sich gesund ernähren. Eine Möglichkeit, diese Fakten unter einen Hut zu bringen ist die Wassermelone, die obendrein auch noch beim Konsumieren sehr viel Spaß macht und daher auch bei den Kindern sehr beliebt ist. Die Beliebtheit ist bekannt, der positive Effekt als Durstlöscher aber nicht ganz so sehr, obwohl das ein wichtiger Faktor in einer Hitzeperiode ist.

Wassermelone und Gesundheit

Obst Melonen WassermeloneDie Wassermelone heißt nicht zufälligerweise so. Sie besteht aus 90 Prozent Wasser und liefert damit reichliche Flüssigkeit, wenn warme Sommertage anstehen und der Mensch viel trinken soll. Viele Statistiken gibt es, in denen zu lesen ist, dass die Menschen oftmals viel zu wenig trinken und das gilt schon für kalte Wintertage. Wenn die Temperaturen im Sommer steigen, sollte man noch mehr trinken - ergänzend zum Wasser bietet sich damit die Wassermelone an, um den Wasserhaushalt auszugleichen.

Besonders für die Pantothensäure, die den Stoffwechsel anregt, ist die Wassermelone eine sehr gute Quelle. Schon 150 Gramm liefern 40 Prozent der empfohlenen Tagesration. Außerdem enthält die Wassermelone in kleinen Dosen Vitamin A und C.

Generell ist die Wassermelone nicht nur witzig zu essen durch das breite Stück, das aus der Melone herausgeschnitten wird (wobei man dieses natürlich auch halbieren kann), sondern sie hilft beim Entwässern, beim Anregen des Stoffwechseln und ist daher nicht nur ein Durstlöscher, sondern auch ein günstiges und beliebtes Hausmittel, um bei Verdauungsproblemen eingesetzt zu werden.

Wassermelone in der Ernährung

Die riesige Melone ist vielleicht aufgrund ihrer Form eine Herausforderung beim Einkaufen, aber generell eine sehr gesunde Lösung, die Kinder und Erwachsene mögen. Sie wird meist so gegessen, wie man sie zu kaufen bekommen - mit Ausnahme der Schale natürlich. Man kann die Melone aber auch in kleine Stücke schneiden und zu einem Teil eines Obstsalates machen, Rezepte dazu gibt es reichlich und gerade im heißen Sommer ist das sogar eine sehr gesunde Lösung mit weiteren Nährstoffen durch die anderen Zutaten.

Herkunft und Ernte

Die Wassermelone ist das große Thema im Hochsommer, wenn es heiß ist, aber es gibt die Frucht fast das ganze Jahr. Nur in den Monaten April und Oktober muss man darauf verzichten. Von Mai bis September wird man von Südeuropa aus versorgt, von November bis März gibt es aus Mittelamerika Nachschub.

Die wichtigsten Herkunftsländer für die Wassermelone sind:

  • Spanien
  • Italien
  • Griechenland
  • Ungarn
  • Israel
  • Costa Rica

Inhaltsstoffe und Sorten

100 Gramm der Wassermelone haben einen Brennwert von nur 135 kJoule und enthalten folgende Wirkstoffe:

  • 91 g Wasser
  • 0,6 g Eiweiß
  • 0,4 g Fett
  • 7,2 g Kohlenhydrate
  • 0,5 g Ballaststoffe
  • 8 mg Kalzium
  • 0,2 mg Eisen
  • 2 mg Natrium
  • 36,6 mg Vitamin A
  • 9,6 mg Vitamin C

Neben der Tatsache, dass die Wassermelone hilft, den Wasserhaushalt auszugleichen - ein großes Thema bei Hitze - gibt es auch reichlich Vitamin A.

Von den Sorten her gibt es über 150 verschiedene, wobei wirtschaftlich sind nur einige bedeutsam. In Europa kennt man die Sugar Baby mit einem Gewicht von drei bis fünf Kilogramm und einer runden Form mit dunkelgrüner Farbe. Die Crimson Sweet ist schon fast ein Krafttraining, denn sie hat 8 bis 15 Kilogramm und hat eine eher ovale Form.

Ebenfalls interessant:

Obstsorten Bereich Melonen

Honigmelone

Die Honigmelone ist eine Zuckermelone, die sehr viel Vitamin A und auch Vitamin C enthält und damit nicht nur saftig und erfrischend, sondern auch gesund ist.

[aktuelle Seite]

Wassermelone

Die Wassermelone ist eine beliebte Frucht im Sommer, die den Durst löscht, entwässert und sie regt den Stoffwechsel an - gut ist sie auch noch.

Zuckermelone

Die Zuckermelone gibt es das ganze Jahr zu kaufen und ist ein Obst mit beeindruckend viel Vitamin A und auch viel Vitamin C für eine gesunde Ernährung.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Lebensmittel

Startseite Lebensmittel