Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Games & Spiele -> Glücksspiel Geschichte

Vom ersten Würfelspiel bis zur Casino App

Eine Reise durch die Geschichte des Glücksspiels

Das Spiel mit dem Zufall findet sich schon in vielen alten Geschichten und Erzählungen. In der griechischen Mythologie beispielsweise, entscheiden Hades, Zeus und Poseidon per Los über die Aufteilung der Welt. Es ist zwar unmöglich zu sagen, wo und wann genau die Menschheit das Glücksspiel für sich entdeckte, wir wissen aber, dass das Würfelspiel zu den ersten Versionen gehörte.

Die ersten Spiele mit dem Glück

Die ältesten Würfel, aus Knochen und Elfenbein hergestellt, wurden im ehemaligen Mesopotamien gefunden. Datiert werden diese Funde auf 3000 vor Chr. Ähnliche Entdeckungen bestätigten, dass das Würfelspiel auch in Indien, Ägypten und China schon früh Teil der dortigen Kulturen war. Neben dem Würfeln gehört wohl das Wetten auf sportliche Events zu den frühesten Formen des Glücksspiels.

So wurde in Griechenland der eigene Besitz gerne bei Pferdewetten riskiert, während im alten Rom zusätzlich Gladiatorenkämpfe Gelegenheit boten, Geld auf den eigenen Favoriten zu setzen. Während diese Form der Freizeitbeschäftigung bei den Römern höchst beliebt war, galt das Würfeln um Hab und Gut hier mittlerweile als verwerflich und war sogar verboten.

Glücksspiel als Freizeitvergnügen der Oberschicht

Der Versuch, das Spielen mit Einsatz zu regulieren, ist so alt wie das Vergnügen selber. In Indien und Ägypten sind die ältesten Hinweise auf das Glücksspiel Schriften mit Gesetzen und Regeln, die dessen Ausübung in Schach halten sollten. Im Mittelalter konzentrierten sich entsprechende Verbote dann nicht mehr auf die gesamte Gesellschaft, sondern nur noch auf die Unterschicht. Interessant, denn zu der Zeit gab es bereits offizielle Spielstätten, die auch Abgaben und Steuern zu zahlen hatten. Allerdings war der Zugang der Oberschicht vorbehalten.

Für jeden erreichbar waren indes Losbuden, in welchen auch damals schon auf Jahrmärkten oder Karneval hauptsächlich Sachpreise gewonnen werden konnten. Im 17. Jahrhundert wurde in Venedig das erste richtige Casino eröffnet. Und auch hier war es ein Vergnügen der gehobenen Gesellschaft. Das war zwar nicht gesetzlich geregelt, strenge Dress-Codes und die Bedingung, hohe Geldbeträge zu setzen, sorgten allerdings für die entsprechende Exklusivität. Gespielt wurde hauptsächlich eine Art Zahlenlotterie und Kartenspiele.

Im 18. und 19. Jahrhundert ist die Geschichte des Glückssiels in Europa ein wahres Auf und Ab. Immer wieder wurden das Spielen um Geld eingeschränkt oder verboten. Wo Spielbanken legal waren, florierten sie. Prachtvolle Einrichtungen lockten internationales Publikum, belebten ganze Orte und spülten so viel Geld in die Stadtkassen.

Entwicklung Richtung Neuzeit – die ersten Spielautomaten

Der nächste Schritt in Richtung Spielhallen, wie wir sie heute kennen, kam mit der Industrialisierung. Spielautomaten eroberten die Welt des schnellen Geldes. Anfangs waren die Gewinne zwar nicht hoch und die mechanischen 3-Walzen Maschinen waren, dank ihrer Langsamkeit, auch relativ leicht zu knacken. Aber Glücksspiel wurde so für alle zugänglich und war nun nicht mehr an die Zugehörigkeit zu einer gesellschaftlichen Klasse geknüpft.

Es dauerte bis in die 60er Jahre bis der erste elektronische Spielautomat seinen Weg auf den Markt fand. Das Walzen-System blieb zwar erhalten, allerdings musste jetzt kein Hebel mehr gezogen werden, ein Knopfdruck genügte. Interessanterweise hat sich an dem Spielprinzip bei Slot Maschinen auch bis heute kaum etwas verändert. Das gilt genauso für das Prinzip von Sportwetten oder Lottospiel.

Branchenrevolution im Internetzeitalter

Trotzdem ist die Branche heutzutage kaum mit der von vor noch wenigen Jahren vergleichbar. Das Internet ist der neue Rummelplatz für Glücksjäger und der einarmige Bandit ist eine Software. Es gibt mittlerweile unzählige online Glücksspielplattformen. Einige konzentrieren sich auf Sportwetten, andere auf die neusten Automatenspiele. Die digitalisierte Form der Spielbank ist in stetigem Wachstum.

Online Casinos wie diese Webseite bieten in der Regel ein breites Angebot: von Spielautomaten über Video Poker bis hin zum Live Casino. Wer sich hier einmal ausprobieren möchte, kann das in der Regel auch mit Spielgeld tun. Gleichzeitig sind Spielhallen immer noch ein lukratives Geschäft und der Besuch in einem klassischen Casino ist sicher nach wie vor ein besonderes Erlebnis. Auch wenn man kein Vermögen gewinnt.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Geschichte des GlücksspielsArtikel-Thema: Vom ersten Würfelspiel bis zur Casino App

Beschreibung: Die Geschichte des Glücksspiels ist schon eine lange und begann mit den ersten Würfelspielen und führte über lange Entwicklungen zu modernen Casino Apps.

letzte Bearbeitung war am: 24. 07. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung