Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Freizeitparks -> Draschepark

Draschepark in Wien

Grünanlage bei der SO-Tangente bei der Triester Straße

Der Draschepark ist eine 134.000 m² große Grünanlage im 23. Wiener Gemeindebezirk Liesing, die sich bei der Triester Straße befindet und durch die A23, die Wiener Südost-Tangente überbaut wurde. Nicht verwechselt werden darf der Draschepark durch eine weitere Parkanlage in Wien, nämlich den Alois-Drasche-Park, der sich im 4. Wiener Gemeindebezirk Wieden befindet und auch gerne als Draschepark bezeichnet wird.

Draschepark in Wien

Bildquelle: Wikimedia / Gugerell

Draschepark: Beschreibung des Parks

Ursprünglich gab es zwei Schlösser auf dem Areal des Drascheparks, die durch die Bombadierung im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt wurden und im Zuge des Baus der Südost-Tangente in den 1960er-Jahren abgetragen wurden. Der Draschepark wird im Westen durch die Triester Straße begrenzt, im Süden gilt die Sterngasse als Abgrenzung. Zum Norden hin fließt die regulierte Liesing.

Es gibt Grillplätze und Spielplätze, die für Erholung und Spaß sorgen. Außerdem bestehen von dem ursprünglichen Anwesen noch die Kastanienalleen, wobei viele Grünflächen im Laufe der Zeit durch Büsche von Natur aus bepflanzt wurden. Benannt ist die Parkanlage nach Familie Drasche, die beginnend mit dem Jahr 1857 beide Schlösser auf diesem Anwesen besessen hatte.

Der Draschepark stellt eine Pufferzone dar, denn im Westen ist die stark befahrene Triester Straße und die Südost-Tangente ist sowieso die am dichtesten befahrene Straße Österreichs. Zudem gibt es im Norden dicht bebaute Straßenzüge, sodass Erholung im Grünen für die Menschen von großer Bedeutung ist. In gewisser Weise ist hier auch ein Widerspruch zu finden, denn mit den genannten Straßen hat man dichtesten Verkehr in unmittelbarer Nähe und kann sich trotzdem durch einen Wald bewegen.

Draschepark: weitere Infos

Details über den Draschepark mit seiner Geschichte sowie dem genauen Lageplan finden Sie unter der nachstehenden Internetseite der Gemeinde Wien.

https://www.wien.gv.at/umwelt/parks/anlagen/drasche.html

Lesen Sie auch

Der 23. Bezirk im Süden von Wien bietet schon einige Waldgebiete aufgrund des angrenzenden Wienerwaldes an, aber auch typische Parkanlagen zum Erholen für Jung und Alt. Der Kellerberg und der Draschepark sind zwei Beispiele für die Erholungsgebiete in Wien-Liesing. In Mauer gibt es den Maurer Schubertpark und den Maurer-Rathaus-Park, in Inzersdorf wurde der Inzersdorfer Schubertpark eingerichtet.

Außerdem gibt es den Engelbert-Schliemann-Park und den PaN-Park zum Entspannen und Erholen vom Alltag.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Draschepark bei der Triester Straße in WienArtikel-Thema: Draschepark in Wien

Beschreibung: Der 🌳 Draschepark ist eine große Grünanlage im 23. Wiener Gemeindebezirk Liesing, im Süden von Wien, bei der ✅ Triester Straße.

letzte Bearbeitung war am: 23. 05. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung