Sie sind hier: Startseite -> Urlaub -> Urlaub in Österreich -> Urlaub Tirol

Urlaub in Tirol

Urlaub in Tirol: Inntal und Alpenhauptkamm

Das Bundesland Tirol zählt zusammen mit dem westlich angeschlossenen Vorarlberg zu Westösterreich. Man verbindet mit Tirol die Skigebiete, viele Wandermöglichkeiten, zahlreiche Optionen für Bergsteiger und natürlich die Sehenswürdigkeiten von Innsbruck. Generell gesehen unterteilt man die Urlaubsregionen in Tirol in vier Bereiche.

Der westlichste Bereich, der auch als westliche Urlaubsregionen zusammengefasst wird, beginnt an der Landesgrenze zu Vorarlberg beim Arlberg und reicht bis zu den mittleren Urlaubsregionen des Bundeslandes wie Seefeld oder das Stubaital. Alles westlich davon wie das Tiroler Oberland, das Ötztal, das Pitztal oder die Urlaubsregion bei St. Anton sind der westlichen Region zugeordnet.

Verbunden werden diese übergeordneten Regionen durch den Inn, der sich durch das gesamte Bundesland von West nach Ost bewegt. Entlang des Inn, der auch durch Innsbruck fließt, gibt es viele Möglichkeiten für Radtouren, die man mit den Seitentälern kombinieren kann. Der Inn ist daher auch so etwas wie eine Hauptverkehrsroute für die Urlaubsgäste.

Vom Inntal kommend gibt es im Norden und Süden die Täler, die anfangs eher flach starten und oft auf Höhen um die 500 Meter ihren Ausgang nehmen, sich dann aber immer mehr in die höheren Regionen der Alpen bewegen. Sind es am Talbeginn Spaziergänge und familientaugliche Wanderungen, so gibt es beim Talende oft Gletscherpartien und hochalpine Routen, die Bergsteiger gerne aufsuchen.

Innsbruck selbst bietet viele Möglichkeiten des Besuches an und wartet mit Berühmtheiten wie dem Goldenen Dachl oder der Hofkirche auf. Aber die Besonderheit des Bundeslandes Tirol zeigt sich auch in Innsbruck, denn mitten im Stadtspaziergang sieht man in Richtung Norden die Nordkette mit Bergen, deren Gipfel teilweise über 2.000 Meter hoch sind. So verknüpfen sich Großstadt und Bergwelt in einem kleinen Lebensraum und bieten für Urlaubsgäste beides an, ohne lange Reisen auf sich nehmen zu müssen. Mehr noch: manche Veranstaltungen wie Adventmärkte findet zum Teil auf erhöhter Position über Innsbruck statt, um die Verknüpfung noch zu steigern und einen Blick auf die beleuchtete Landeshauptstadt wagen zu können.

Östlich der mittleren Urlaubsregionen Tirols findet man die östlichen mit den Kitzbühler Alpen, Kitzbühel selbst, dem Zillertal, den Achensee oder der Ferienregion Kufstein. Viele Urlaubsgäste aus Deutschland reisen über Kufstein an und befinden sich schnell in einer hohen Bergwelt mit zahlreichen Gipfel über 2.000 Meter Seehöhe. Urlaubsregionen wie jene vom Achensee bieten sich dann an, einen ruhigen See mit einer daran anschließenden Bergwelt zu genießen - Wanderungen und Bergtouren inklusive.

Die vierte übergeordnete Urlaubsregion in Tirol ist Osttirol. Durch politische Veränderungen in Europa kam es zu der Situation, dass Tirol und Osttirol geografisch getrennt sind. Man muss sich durch Italien (Südtirol) oder Salzburg bewegen, um Osttirol von Innsbruck aus erreichen zu können. Die wichtigste Stadt in Osttirol ist Lienz und mit den Lienzer Dolomiten bieten sich auch hier hohe Berge an, die im Hochpustertal westlich von Lienz ihre Fortsetzung finden.

Außerdem ist Osttirol Teil des Areals des Nationalparks Hohe Tauern.

Übersicht der Unterseiten

Mittlere Regionen

Die mittleren Urlaubsregionen Tirols vom Stubaital bis zum Wipptal von Innsbruck bis zum Karwendelgebirge.

Östliche Regionen

Die östliche Urlaubsregionen im Bundesland Tirol vom Zillertal bis Kufstein, vom Achensee bis zum Pillertalsee.

Osttirol

Urlaubsregionen von Osttirol mit den Lienzer Dolomiten, den Hohen Tauern und dem Defereggental.

Westliche Regionen

Die westlichen Urlaubsregionen im Bundesland Tirol vom Arlberg bis zum Ötztal, vom Lechtal bis zur Zugspitze.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Urlaub in Österreich

Startseite Urlaub