Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Natur -> Umweltlexikon -> Thermopapier

Thermopapier (Faxpapier) kein Altpapier - Mülltrennung

Kein Fall für das Altpapier

Papier ist nicht gleich Papier und das ist beim Thema Mülltrennung sehr wichtig. Während das normale Papier ein Fall für das Altpapier ist und auch der Karton eben dort gesammelt werden sollte, gibt es aber auch Papiervarianten, die im Altpapier nichts verloren haben.

Thermopapier ist kein Altpapier

Dazu zählt auch das Thermopapier, das auch als Faxpapier im Einsatz ist und häufig so bezeichnet wird. Private Haushalte haben mit einem Faxpapier aber selten zu tun, mit dem Thermopapier aber hingegen fast täglich. Denn wenn man eine Rechnung über die Lebensmittel erhält, die man gerade im Supermarkt gekauft hat, dann handelt es sich um ein Thermopapier, das man instinktiv zum Entsorgen in das Altpapier wirft.

Genau dort sollte es aber nicht entsorgt werden, weil es für die Wiederverwendung des gesammelten Altpapier mehr hinderlich als nützlich ist. Es muss seperat herausgefiltert werden und verursacht damit Mehrkosten und Produktionsprobleme bei der Herstellung von neuen Papiersorten, die aus dem Altpapier hergestellt werden können. Dabei denkt man, dass Papier gleich Papier ist und gibt sich Mühe, möglichst viel Altpapier zu sammeln. Aber das ist im Falle des Thermopapiers oder konkreter: der vielen Bons oder Rechnungen der Handelsbetriebe nicht optimal.

Denn das Thermopapier ist eine beschichtete Variante von Papier, die extra für die Drucker oder auch Kassasysteme sowie Faxgeräte hergestellt wird. Es eignet sich nicht zur Wiederverwendung und wird mit den Altpapiersammlungen nicht zusammengetragen. Wenn man also die Rechnungen vom Supermarkt oder auch von anderen Handelsunternehmen nicht aufheben möchte, sondern wegschmeißt, dann ist der Restmüll die richtige Adresse und nicht das Altpapier.

Lesen Sie auch

Bevor man den Müll richtig trennt, sollte man sich Gedanken darüber machen wie man Abfall vermeiden könnte. Hilfestellung gibt es auch vom Misttelefon bei der Frage nach der richtigen Mülltrennung aber auch mit Tipps, wie man die Menge an Abfall reduzieren kann.

Es tut sich auch immer wieder etwas, denn von Gemeinde zu Gemeinde und von Bundesland zu Bundesland kann es verschiedene Vorschriften und Empfehlungen geben. So wurde mancherorts in der gelben Tonne jedes Plastik wie auch die Plastiksackerl gesammelt und später auf Plastikflaschen reduziert.

Generell kann man bei den üblichen Behältern Glas, Metall wie Dosen und Plastik entsorgt werden.

Meist im Rahmen von Haushalte oder am Land auch in eigenen Behältern kann man das Altpapier sammeln. Das fällt in großer Zahl an - Stichwort Werbesendungen - aber es gibt auch Fallen. Zu Beachten ist die richtige Entsorgung etwa vom beschichteten Karton oder auch beim Thermopapier (Kassabons). Das Thermopapier ist nämlich beschichtet und hat nichts im Altpapier zu suchen.

Eine andere Situation gibt es mit Problemstoffe und alte Geräte, die man entsorgen muss. Dafür gibt es den Mistplatz etwa für defekte Kaffeemaschinen, Fernseher, Styropor und andere Altlasten aus dem Haushalt oder dem Unternehmen.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Thermopapier richtig entsorgenArtikel-Thema: Thermopapier (Faxpapier) kein Altpapier - Mülltrennung

    Beschreibung: Das Thermopapier (oder Faxpapier), das nicht mit dem Altpapier entsorgt werden sollte und ein Fall für den Restmüll ist.

    letzte Bearbeitung war am: 15. 10. 2020