Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Natur -> Umweltlexikon -> Beschichteter Karton

Beschichtete Kartonverpackung und Mülltrennung

Vorsicht bei beschichteten Kartons

Eine Besonderheit bei der Mülltrennung, mit der man praktisch täglich zu tun hat, ist beschichtetes Papier oder vor allem auch beschichteter Karton. Eine Situation, in der man mit zweiterem besonders oft in Kontakt gerät ist der Kauf von tiefgekühlten Lebensmittel wie fertigem Gemüse oder auch Fisch. Denn diese Speisen und Lebensmittel werden häufig mit beschichtetem Karton in den Supermärkten angeboten.

Karton vs. beschichteter Karton bei der Mülltrennung

Das Problem dabei ist im Zusammenhang mit der Mülltrennung, dass man sich größte Mühe gibt, bei der Mülltrennung aktiv mitzuhelfen und wirft den Karton in das Altpapier, denn dort gehört Karton ja auch hin und wird wiederverwertet. Der Haken ist aber, dass nicht jeder Karton brauchbar ist und daher gibt es eine Lösung, auf die aber viele aus Unwissenheit nicht achten.

Diese Lösung ist ein Aufdruck gerade bei den beschichteten Kartonverpackungen, der darauf hinweist, dass man den Karton zum Altpapier geben kann. Häufig steht dann "geeignet für Altpapier" oder "gefaltet zum Altpapier", womit man als Konsumentin sowie Konsument Sicherheit erfährt, was mit dieser Verpackung zu geschehen hat. Viele Menschen bemühen sich um eine erfolgreiche Mülltrennung, weil sie ihren Teil dazu beitragen möchten. Doch bei der Verpackung ist nicht immer nachvollziehbar, woraus sie sich zusammensetzt. Eine entsprechende Information ist daher ein guter Weg zur Unterstützung.

Findet man also diesen Hinweis nicht, dann ist Restmüll angesagt, damit bei der Wiederverwendung von Papier und Karton nicht die beschichteten Verpackungen hinderlich werden. Die Trennung zwischen diesen beiden Arten von Kartonverpackungen sind nicht jedem Menschen bekannt, wobei viele Anbieter bereits für das Altpapier die Verpackungen entsprechend gestalten, damit recht viel wieder verwendet werden kann und im Altpapier zu Recht Platz findet.

Lesen Sie auch

Bevor man den Müll richtig trennt, sollte man sich Gedanken darüber machen wie man Abfall vermeiden könnte. Hilfestellung gibt es auch vom Misttelefon bei der Frage nach der richtigen Mülltrennung aber auch mit Tipps, wie man die Menge an Abfall reduzieren kann.

Es tut sich auch immer wieder etwas, denn von Gemeinde zu Gemeinde und von Bundesland zu Bundesland kann es verschiedene Vorschriften und Empfehlungen geben. So wurde mancherorts in der gelben Tonne jedes Plastik wie auch die Plastiksackerl gesammelt und später auf Plastikflaschen reduziert.

Generell kann man bei den üblichen Behältern Glas, Metall wie Dosen und Plastik entsorgt werden.

Meist im Rahmen von Haushalte oder am Land auch in eigenen Behältern kann man das Altpapier sammeln. Das fällt in großer Zahl an - Stichwort Werbesendungen - aber es gibt auch Fallen. Zu Beachten ist die richtige Entsorgung etwa vom beschichteten Karton oder auch beim Thermopapier (Kassabons). Das Thermopapier ist nämlich beschichtet und hat nichts im Altpapier zu suchen.

Eine andere Situation gibt es mit Problemstoffe und alte Geräte, die man entsorgen muss. Dafür gibt es den Mistplatz etwa für defekte Kaffeemaschinen, Fernseher, Styropor und andere Altlasten aus dem Haushalt oder dem Unternehmen.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Beschichteter Karton bei der MülltrennungArtikel-Thema: Beschichtete Kartonverpackung und Mülltrennung

    Beschreibung: Die beschichteten Kartonverpackungen und die Mülltrennung, wobei nur bestimmte Kartons zum Altpapier gehören.

    letzte Bearbeitung war am: 15. 10. 2020