Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Unternehmenslexikon -> Turn around

Turn around im Unternehmen

Dem negativen Betriebsergebnis den Rücken zeigen

Der Ausdruck "turn around" wird sehr gerne und oft verwendet, vor allem dann, wenn es darum geht, eine Trendwende zum Positiven hin zu umschreiben. Mit turn around wird damit mit nur zwei Wörtern zur Kenntnis gebracht, dass man sehr schwierige wirtschaftliche Zeiten übertauchen konnte und nun in positives Fahrwasser gelangen konnte.

Turn around im Unternehmen

Normalerweise wird turn around im Zusammenhang mit Unternehmen verwendet. Besonders oft findet man den Begriff bei Aktiengesellschaften, die jahrelang Probleme hatten, schwarze Zahlen zu schreiben und die nach einer langen Zeitspanne aus den unterschiedlichsten Gründen wieder positive Betriebsergebnisse erzielen konnten. In der deutschen Sprache wird auch "die Kurve gekriegt" eingesetzt, um ein einfaches wirtschaftliches Faktum zu präsentieren - dass man nun erfolgreiche Zahlen bieten kann, die vorher nicht möglich waren.

Das muss jetzt nicht einmal am Unternehmen liegen. Wenn es eine schwierige wirtschaftliche Phase im Land oder vielleicht sogar weltweit gab, hat man kaum die Möglichkeit, erfolgreich zu wirtschaften. Bessert sich die Gesamtsituation, dann kann auch der Umsatz wieder steigen und das wirkt sich natürlich auf die Unternehmensdaten generell positiv aus.

Turn around in der Volkswirtschaft

Auch abseits der Unternehmen wird der Begriff turn around verwendet, beispielsweise bei den Volkswirtschaften. Gab es eine sehr düstere Wirtschaftsphase mit hoher Arbeitslosigkeit, schlechten Wirtschaftsdaten und negativer Stimmung auf den Märkten, dann spricht man auch hier vom turn around, wenn die Konjunktur anzieht und die allgemeine trübe Stimmung sich merkbar aufhellt. Die Arbeitslosigkeit geht zurück, die Wirtschaftsdaten werden besser und die Stimmung wird bei Privathaushalten und Unternehmen deutlich besser - der Turn around ist geschafft.

Bei den Unternehmen ist der turn around oft ein Ergebnis langfristiger Planung, um aus der schwierigen Situation herauszukommen, manchmal ist es aber auch ein Produkt allgemeiner Wirtschaftsentwicklungen, wenn ein Wirtschaftsboom entstanden ist und das Unternehmen positiv beeinflusst.

Ebenfalls interessant:

Anzahlung

Bestellung und Finanzen: die Anzahlung oder auch das A conto ist eine Vorauszahlung für eine später erbrachte Ware und/oder Leistung.

Kommunikation

Unternehmen und die veränderte Kommunikation durch das Internet, aber auch durch die viel schnelleren Möglichkeiten für das Netzwerk.

Quartalsbericht

Unternehmen und Bilanz: der Quartalsbericht eines Unternehmens, eine Berichtsform, die in den USA und an der Börse typisch ist.

Crowdworking

Personalbegriffe: Crowdworking ist eine moderne Form der Arbeitsteilung via Internet und Computer für Minijobs, die weltweit angeboten werden.

Hilfsstoffe

Faktoren in der Kalkulation: die Hilfsstoffe als finanzielle Größe in der Kalkulation für die Herstellung eines Produktes.

Netzwerk

Netzwerk und Unternehmen: das Netzwerk eines Unternehmens und seine Funktionen als Kontakte für die Zusammenarbeit.

Langfristiger Trend

Wirtschaft und Statistik: der langfristige Trend ist eine Zahlenreihe, durch die die Umsatzentwicklung im Handel festgestellt werden kann.

Demarketing

Hintergründe zum Demarketing von Behörden und Unternehmen, um die Nachfrage nach bestimmte Produkte zu reduzieren.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Unternehmenslexikon

Startseite Wirtschaft