Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Freizeitparks -> Trygve-Lie-Park

Trygve-Lie-Park in Wien 22

Kleiner Park in Aspern

Der Trygve-Lie-Park ist ein kleinerer Park im 22. Wiener Gemeindebezirk Donaustadt, der sich in Aspern im sogenannten Norwegerviertel befindet und zu den jüngeren Grünanlagen gehört. Er wurde im Jahr 1997 eröffnet und bietet den Menschen eine angenehme Ruhezone.

Trygve-Lie-Park: Beschreibung des Parks

Die Grünanlage hat mit einer Größe von 4.000 Quadratmeter etwa die Dimension vieler Beserlparks, wie man sie in Wien häufiger antrifft. In der Nähe ist auch der Asperner Friedhof zu finden und der Park bietet sich zum Erholen und Entspannen an. Er wurde 1997 entwickelt und eröffnet und ist benannt nach Trygve Lie, der der erste Norweger als UN-Generalsekretär war. Ihm zu Ehren gibt es im Park auch ein Denkmal aus Bötersteinen, gestaltet vom Wiener Bildhauer Prof. Hubert Wilfan.

Trygve-Lie-Park in Wien-Donaustadt

Bildquelle: Wikimedia / Gugerell

Der Park entstand durch die Möglichkeit einer Lücke in den neuen Wohnsiedlungen, die in Wien-Aspern als eines der Erweiterungsgebiete der Stadt Wien gegeben war. Diese Lückenparks sind in Wien häufiger anzutreffen und haben die wichtige Funktion des Freiraums für die Menschen vor Ort. Zwar ist man in Aspern noch eher im ländlichen Raum unterwegs, aber kurz zu verweilen und das Wetter unter freiem Himmel genießen zu können ist auch dort ein Thema.

Im Park gilt generelles Hundeverbot, es wurde aber Hundezone eingerichtet.

Trygve-Lie-Park: weitere Infos

Details zum Park und seiner Gestaltung sowie den genauen Lageplan finden Sie unter der nachstehenden Internetseite der Stadt Wien.

https://www.wien.gv.at/umwelt/parks/anlagen/trygve.html

Freizeitparks nach Bundesland sortiert

      Zurück zu Startseite / Kapitelseiten

      Infos zum Artikel

      Trygve-Lie-Park in Wien 22Artikel-Thema: Trygve-Lie-Park in Wien 22

      Beschreibung: Der Trygve-Lie-Park ist eine kleine Parkanlage in Aspern im Osten des Stadtgebiets von Wien als Rückzugsmöglichkeit für die Anrainer.

      letzte Bearbeitung war am: 14. 06. 2020