Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Nationalpark -> Kalkalpen

Nationalpark Kalkalpen in Oberösterreich

Naturschutz seit 1997

Im Jahr 1997 wurde der Nationalpark Kalkalpen eröffnet, der sich auf einer Fläche von mittlerweile knapp 21.000 ha erstreckt. Der Nationalpark Kalkalpen liegt im südöstlichsten Raum von Oberösterreich und umfasst das Reichraminger Hintergebirge sowie das Sengsengebirge.

Nationalpark Kalkalpen und seine Lage

Das Reichraminger Hintergebirge ist eines der größten, umschlossenen Waldgebiete von ganz Österreich. Neben der einmaligen Wälder ist auch das Bachsystem beeindruckend, das noch völlig unversehrt ist. Der gesamte Landstrich zeichnet sich insofern aus, als keine Industriewege und Straßen das Natursystem durchqueren.

Das Sengsengebirge befindet sich nördlich der bekannten Urlaubergemeinde Windischgarsten. Es ist der nördliche Ausläufer der alpinen Kalkalpen und im Sengsengebirge liegt mit der Hohen Nock auch der höchste Berg vom Nationalpark Kalkalpen mit einer Seehöhe von 1.963 Metern.

Nationalpark Kalkalpen und seine Funktionen

Insgesamt ist die Landschaft unberührt und mehr als nur schützenswert. Für die Besucher gibt es im Nationalpark Kalkalpen eine Menge zu bestaunen und das Rahmenprogramm soll zusätzlich helfen, mehr Verständnis für Fragen des Naturschutzes aufzubringen sowie die Natursysteme besser nachvollziehen zu können. Im Nationalpark Kalkalpen gibt es über 800 Quellen und jede Menge Schluchten, Berge, Felswände und sogar Moore und Höhlen.

Der Nationalpark ist generell von April bis Oktober geöffnet, wobei es auch Sonderveranstaltungen schon im März oder später im November gibt. Neben dem eigentlichen Nationalpark, der selbst schon Programm ist, gibt es noch im Laufe einer Saison Themenschwerpunkte, die aktuell auf der Webseite näher beschrieben werden.

Nationalpark Kalkalpen: weitere Infos

Details zum Nationalpark und den Projekten des Naturschutzgebietes finden Sie unter der nachstehenden Internetseite.

http://www.kalkalpen.at

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten