Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Lehrpfade -> Sankt Jakob Osttirol 3 Lehrpfade

3 Lehrpfade in Sankt Jakob im Defereggental

Pflanzen, Wasser und die Zirbenwälder

St. Jakob im Defereggental ist ein bekannter Ort in Osttirol, der im Norden und Süden eine prächtige Berglandschaft anbieten kann und selbst schon auf 1.500 Meter Seehöhe liegt. Es gibt viele Wanderwege und Bergtouren in der Region, dazu aber auch einige Lehrpfade. Einer davon ist der Blumenlehrweg.

Blumenlehrweg St. Jakob: Infos zum Lehrpfad

Es handelt sich dabei um einen Lehrpfad mit Titel Blumenlehrweg Sankt Jakob rund um die Pflanzenwelt in Osttirol oder auch im alpinen Raum. Auf insgesamt sieben Kilometer erfährt man durch 20 Stationen viel Wissenswertes über die Blumenwelt und die farbenfrohen Erscheinungen selbst in diesen großen Höhen und auch viel über Pflanzen, die nur im alpinen Raum vorzufinden sind.

Blumenlehrweg in St. Jakob im Defereggental

Bildquelle: Umweltministerium / LFZ - Buchgraber

Die Alpenpflanzen haben ihre eigene Lebenssituation geschaffen, sich an die Bedingungen gewöhnt und können jedes Jahr blühen, wo andere Blumen keine Chance hätten. Das Hochgebirge wird damit zur Notwendigkeit und bietet den Besucherinnen und Besuchern jedes Jahr beeindruckende Einblicke und schöne Bilder, wenn sie des Weges wandern. Das gilt auch für die Leute, die diesen Lehrpfad nutzen wollen.

Es gibt dazu einen Führer namens "Blumenweg Oberseite" und dieser beschreibt die Pflanzen genauer, gleichzeitig durchstreift man viele Höhenstufen alpiner Vegetation und lernt so auch einiges über die Geländearten und die alpinen Rahmenbedingungen, unter denen die Flora sich entfaltet hat.

Informationen

Name: Blumenlehrweg - Oberseite St. Jakob
Ausgangspunkt: 9963 St. Jakob im Defereggental
Endpunkt: Erlsbach (Busverbindung vorhanden)
Wegtyp: Zielweg
Weglänge: 7km
Höhendifferenz: 800 m
Geschätzte Wegdauer: fünf Stunden
Wegeignung: Familien, Urlaubsgäste

Wassererlebnisweg St. Jakob: Infos zum Lehrpfad

Insgesamt 3 Lehrpfade gibt es rund um Sankt Jakob. Der Themenweg mit Titel Wassererlebnisweg Sankt Jakob zeigt den Besucherinnen und Besuchern die unterschiedlichen Formen, wie Wasser in der Landschaft des bekannten Tales in Osttirol vorzufinden ist. Das Defereggental mit seiner beeindruckenden Höhe mitten in den Bergen kennt Moore genauso wie auch Tümpel mit einer intensiven Tierwelt, Gebirgsbäche und Wasserfälle und in anderer Form. Aufgabe des Lehrpfades ist es, diese Formen näher vorzustellen.

Wassererlebnisweg St. Jakob im Defereggental

Bildquelle: Umweltministerium / Nationalpark Hohe Tauern - Gruber

Insgesamt wurden 30 Stationen aufgebaut, wobei mittels Schautafeln gezeigt wird, wie das Wasser die Landschaft und damit auch das Leben von Pflanzen und Tieren sowie natürlich auch der Menschen beeinflusst. Es handelt sich dabei um einen Zielweg, der in ungefähr 2,5 Stunden absolviert sein sollte und am Ostrand von Sankt Jakob seinen Ausgang nimmt. Der Lehrpfad wurde 1997 eingerichtet und eine ergänzende Broschüre bietet weitere Informationen rund um das Wasser und seine Bedeutung.

Damit kann man in beeindruckender Landschaft viel an Wissen mitnehmen, was für Kinder besonders interessant ist, aber auch einen erheblichen Mehrwert für die Erwachsenen bietet. Der Lehrpfad kann ein Ausflugsziel im Urlaub sein und das Thema Wasser ist stets ein aktuelles, nicht zuletzt durch die vielen Berichte über Gletscher und die Wetterkapriolen samt Trockenheit einerseits und Hochwasser mit Starkregen andererseits.

Informationen

Name: Wassererlebnisweg St. Jakob im Defereggental
Ausgangspunkt: 9963 St. Jakob im Defereggental
Endpunkt: Mariahilf
Wegtyp: Zielweg
Weglänge: nicht angegeben
Seehöhe: 1.390 Meter
Geschätzte Wegdauer: 2,5 Stunden
Wegeignung: Familien, Urlaubsgäste

Naturlehrpfad St. Jakob: Infos zum Lehrpfad

Der dritte Lehrpfad ist der Natur- und Kulturlehrweg Oberhauser Zirbenwald, wie der Lehrpfad offiziell heißt, umfasst das Naturbild der Osttiroler Alpen ebenso wie das Ökosystem vor Ort, den Zirbenwald und seine Eigenheiten sowie die Almwirtschaft. Gerade der Zirbenwald in dieser Region zählt zu den größten zusammenhängenden Beständen in den Ostalpen.

Naturlehrweg Oberhauser Zirbenwald Osttirol

Bildquelle: Umweltministerium / Nationalpark Hohe Tauern

Auch die Almwirtschaft, die auf eine lange Tradition zurückblicken kann, ist ein wesentliches Thema. Die Arbeit, aber auch die Funktion der Almwirtschaft wird auf dem Lehrpfad vorgestellt. Fauna und Flora werden natürlich auch präsentiert. Der Weg befindet sich auf einer Höhe von beachtlichen 1.770 Meter, ist aber auch für Menschen mit Behinderung nutzbar, da es kaum Höhenunterschiede gibt. Durch die Höhe und Lage ist der Wege aber nur von Frühjahr bis Herbst nutzbar.

Insgesamt wurden neun Stationen eingerichtet, um die Landschaft näher vorstellen zu können. Der Zirbenwald ist im Herbst natürlich besonders schön anzuschauen, wenn die Farbenpracht ins Land zieht und gleichzeitig gibt es darüber die felsigen Aufbauten der Berggipfel, sodass der Lehrpfad einen netten Spazierweg, Wissenswertes und tolle Fotomotive anbieten kann.

Lehrpfad-Informationen

Name: Natur- und Kulturlehrweg Oberhauser Zirbenwald
Ausgangspunkt: 9963 St. Jakob im Defereggental, Alpengasthof Oberhaus
Endpunkt: 9963 St. Jakob im Defereggental, Alpengasthof Oberhaus
Wegtyp: Rundweg
Weglänge: 1,5 km
Geschätzte Wegdauer: etwa eine Stunde
Wegeignung: Familien, Menschen mit Behinderung

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Lehrpfade in St. Jakob im DefereggentalArtikel-Thema: 3 Lehrpfade in Sankt Jakob im Defereggental

Beschreibung: Bei 🌳 St. Jakob im Defereggental in Osttirol gibt es 3 Lehrpfade zu den Themen ✅ Pflanzenwelt, Wasser und den bekannten Zirbenwäldern mit Wissenswertem.

letzte Bearbeitung war am: 19. 02. 2022

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung