Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Hochwasser -> Hochwasser Ursachen

Hochwasser und die Ursachen

Ursachen des Hochwassers

Was genau ein Hochwasser auslöst und ob es einen globalen Zusammenhang gibt, ist Teil von Diskussionen, die schon Jahre anhalten und die es auch in der Zukunft geben wird. Fakt ist, dass seit dem sogenannten Jahrhunderthochwasser im Jahr 2002, das ganz Mitteleuropa betroffen hatte, immer wieder weitere Hochwasser zu vermelden waren.

Hochwasser Ursache: häufig Starkregen

Dass der Starkregen dabei eine wesentliche Rolle spielt, ist klar. Unklar ist aber, inwieweit dieser nun öfter und intensiver auftritt als in früheren Jahrhunderten und ob der viel diskutierte Klimawandel eine Hauptrolle einnimmt und damit zum Motor für mehr Katastrophen wurde und wird. Das bejahen manche, andere lehnen den Zusammenhang ab.

Tatsache ist, dass die Wetteraufzeichnungen erst seit gut 200 Jahren, regional vielleicht sogar nur 100 bis 150 Jahre existieren. Man weiß daher nicht, ob es zum Beispiel vor 1000 Jahren mehr oder weniger Hochwasser gab und auch über die intensiven Starkregenfälle, die man heute offenbar immer öfter vernimmt, weiß man nicht viel. Daher ist der Vergleich auch nicht zulässig und schlüssig.

Die meisten Hochwasser entstehen durch eine gefährliche Kombination. Einerseits gibt es intensiven Regen, andererseits kann es schon vor diesem Starkregen viel Niederschlag gegeben haben, wodurch der Boden nichts mehr aufnehmen kann und dann gibt es auch noch den Faktor Mensch.

Hochwasser dank Begradigung der Flüsse

Dieser Mensch begradigte viele Jahrzehnte die Flüsse, wodurch das Wasser schneller und mit größerer Wucht fließt und baute zahllose Häuser an den Uferrand. Diese sind die ersten Adressen an betroffenen Häusern, die vom Hochwasser heimgesucht werden. Platz wie Rückhaltebecken war kaum bis gar nicht vorgesehen. Das Jahrhunderthochwasser 2002 hat zum Umdenken angeregt und eigentlich den Charakter eines Drängens eingenommen, weil der Handlungsbedarf offenbar wurde.

Natürlich kann es auch sein, dass es jetzt mehr Starkregen gibt, natürlich kann der Klimawandel eine Rolle spielen, aber zu berücksichtigen ist auch, dass der Mensch die Natur eingeengt hat. Und wenn man etwas vom Hochwasser gelernt hat, dann das, dass sich Wasser nicht einengen lässt. Gibt es zu wenig Platz, dann wird neuer geschaffen - sei es der Keller eines Wohnhauses, eine nicht geplante Nebentrasse quer durch einen Ort oder das Ausspülen von Hänge, wodurch auch Hangrutschungen erfolgen können.

Und durch die Temperaturerwärmungen haben sich diese Situationen deutlich verschärft. Ein Beispiel war 2019, als es im November und Dezember mehrfache Italientiefs gab und Südtirol sowie Osttirol und Kärnten unter Wasser gesetzt wurden. Wäre es so kalt gewesen wie eigentlich vorgesehen, dann wäre Schnee vom Himmel gefallen und das Problem wäre ein geringeres gewesen, aber so kam es in Kärnten zum Hochwasser und neuen Niederschlagsrekorden. Zwar war das Hochwasser regional begrenzt und bald abgezogen, aber es zeigte einmal mehr, dass sich die Situationen immer öfter wiederholen.

Artikel-Infos

Hochwasser Ursachen EntstehungArtikel-Thema:
Hochwasser und die Ursachen
letztes Datum:
20. 12. 2019

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten